Der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. ist gemeinnützig. Alle Spenden und Beiträge werden ausschließlich satzungsgemäß verwendet.

Meldungen

Jetzt auch wieder auf facebook Link und neu auf Twitter Link

Der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. stellt hier diverse Meldungen über Wölfe aus den letzten 12 Monaten zur Verfügung.

Aktuelle Stunde im Niedersächsischen Landtag zum Wolf

Foto © Tom Figiel

20.09.2017 - Der Niedersächsische Landtag beschäftigte sich heute in einer Aktuellen Stunde auf Antrag der CDU mit dem Wolf
Hier zwei Reden dazu:
- Rede des Niedersächsischen Ministers für Umwelt, Energie und Klimaschutz Stefan Wenzel
https://www.umwelt.niedersachsen.de/…/rede-landtag-wolf-157…
- Rede Hans-Joachim Janßen, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
http://www.fraktion.gruene-niedersachsen.de/…/rede-hans-joa… 

Bericht Infostand beim Langen Tag der StadtNatur in Wolfsburg

19.09.2017 - Der Infostand des Freundeskreises freilebender Wölfe e.V. beim 1. Langen Tag der StadtNatur in Wolfsburg vom 15. bis 17. September 2017 war erfolgreich.
Ralf Hentschel berichtet über die Veranstaltung ...(mehr)

Wolfsnachweise in Brandenburg

19.09.2017 - Das Landesamt für Umwelt Brandenburg hat die Karte der Wolfsnachweise in Brandenburg aktualisiert - Stand 08/2017
PDF-Download der Karte: http://www.lfu.brandenburg.de/cms/media.php/lbm1.a.3310.de/wolf_nachw.pdf

Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. zum Thema Wolf im Wahlkampf

17.09.2017 - Der Wolf eignet sich nicht als Wahlkampfthema - weder im noch laufenden Bundestagswahlkampf noch in dem für die Landtagstagswahl in Niedersachen, denn es kommen zu leicht populistische Forderungen wie beispielsweise die Aufnahme des Wolf ins Jagdrecht.
Uwe Martens beschäftigt sich eingehend mit diesen Forderungen ...(mehr)

Drei weitere Wolfsnachweise für Schleswig-Holstein

Foto © Wolf-Gunthram v. Schenck / Wildpark Eekholt

12.09.2017 - In Schleswig-Holstein sind drei weitere Wolfsnachweise erzielt worden. Die Nachweise aus den Kreisen Herzogtum Lauenburg, Segeberg und Plön gingen Anfang dieser Woche beim Landwirtschaftsministerium ein. Dies teilte das Ministerium heute in einer Pressemitteilung mit. ...(mehr)

Wenn der Wolf zum Problem gemacht wird

12.09.2017 - Die Gesellschaft zum Schutze der Wölfe e.V. hat unter dem Titel "Wenn der Wolf zum Problem gemacht" ein Dossier veröffentlicht. Dass der Wolf nach seiner Ausrottung durch den Menschen in alte Lebensräume zurück- kehrt, freut nicht nur Naturschützer. Doch es gibt auch immer mehr kritische Stimmen. Sie verlangen Obergrenzen und Abschussgenehmigungen für „Problemwölfe“. Doch gibt es die überhaupt? Oder haben eher wir Menschen Probleme mit Wölfen? Wie können wir wieder lernen, mit dem Wolf zu leben? Um diese und weitere Fragen geht es in diesem Dossier. 
PDF-Download

K e i n e A n g s t v o r m w i l d e n W o l f !

09.09.2017 - Pressemitteilung Ökologischer Jagdverein Niedersachsen und Bremen e.V. zum "Tag der Niedersachsen"
K e i n e   A n g s t   v o r m   w i l d e n   W o l f !
Durch sachliche Aufklärung, fachlich & verständlich die Akzeptanz unseres neues Nachbarn stärken. ...(mehr)

Familie Wolf - Gefährliche Nachbarn?

Foto © S. Koerner

09.09.2017 - Wölfe breiten sich in Deutschland und Frankreich immer mehr aus. Gleichzeitig nimmt das uralte Unbehagen vor den Raubtieren zu. Doch wie gefährlich sind sie wirklich? Um das herauszubekommen, legte sich Tierfilmer Sebastian Koerner zwei Jahre lang auf die Lauer. Mit Hilfe seiner Aufnahmen gelang erstmalig ein hautnaher Einblick in das Privatleben bei "Familie Wolf".
Jetzt in der ARTE-Mediathek: Link

Herdenschutzmaßnahmen gegen Wolfsübergriffe sind im Herbst besonders wichtig

08.09.2017 - Im Spätsommer und Herbst ist vermehrt auf einen guten Herdenschutz zu achten, da es hier erfahrungsgemäß vermehrt zu Übergriffen auf Nutztiere kommt. Dieses saisonale Muster, ist aus Deutschland und anderen europäischen Wolfsgebieten bekannt. ...(mehr)

Ein Wolf zieht durch den Odenwald

Foto © Hans Oppermann

07.09.2017 - Bei dem Tier, das ein Naturfotograf im Odenwald bei Wald-Michelbach am vergangenen Sonntag aufgenommen hat, handelt es sich um einen Wolf. Dies bestätigt das Hessische Umweltministerium. Damit wurde erstmals in Südhessen ein Wolf gesichtet. ...(mehr)

Wolfsnachweis in Norderdithmarschen

Foto © privat

07.09.2017 - Am 4. September 2017 wurde in der Gemeinde Norddeich bei Wesselburen im Kreis Dithmarschen ein Wolf nachgewiesen. Das Tier war einem Ehepaar während einer Autofahrt aufgefallen. Den Beobachtern war es gelungen Fotos von dem Tier anzufertigen. ...(mehr)

Nachweis eines Wolfes auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels

07.09.2017 - Auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels konnte ein männlicher Wolf aus der zentraleuropäischen Tieflandpopulation nachgewiesen werden. Das ergab die genetische Analyse einer Ende Juli aufgefundenen Losung. ...(mehr)

Bericht Infostand beim Tierheimfest in Roggendorf

06.09.2017 - Am Sonntag, den 3. September 2017, von 11-17 Uhr war der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. beim diesjährigen Tierheimfest in Roggendorf mit einem Infostand vertreten.
Jörg Piehl berichtet über die Veranstaltung ...(mehr)

Bericht Infostand beim Tag der Niedersachsen in Wolfsburg

5.09.2017 - Vier Tage einschließlich des Aufbaus war der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. beim Tag der Niedersachsen 2017 mit einem Infostand vertreten. Der Tag der Niedersachsen in Wolfsburg vom 1. bis 3. September 2017 hatte in diesem Jahr 325.000 Besucher. Jochen Wenk berichtet über die Veranstaltung ...(mehr)

Von Hirten und Wölfen - Vielfalt behüten

Foto: C. Bosch/NABU

31.08.2017 - Der Wolf ist zurück in Deutschland und stellt die Weidetierhaltung vor Herausforderungen. Am Donnerstag veröffentlichten acht Verbände in Berlin erstmals eine gemeinsame Stellungnahme auf Bundesebene: Bundesverband Berufsschäfer, der Deutsche Tierschutzbund, die Umweltverbände NABU, IFAW, WWF und BUND sowie der Deutsche Grünlandverband und der Ökologische Jagdverband. ...(mehr)

Wolfsnachweise in Niedersachsen 2017/2018

© Jochen Wenk und Freundeskreis freilebender Wölfe e.V.

31.08.2017 - Der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. hat die Karte der Wolfsnachweise in Niedersachsen 2017/2018 aktualisiert (Stand: August 2017). ...(mehr)

Bericht Infostand beim 7. Hoffest auf dem Lottihof für Kinder und Tiere

27.08.2017 - Am Sonnabend, den 26. August 2017, war der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. mit einem Informationsstand beim 7. Hoffest auf dem Lottihof für Kinder und Tiere in Testorf-Steinfort (Mühlen-Eichsen).
Jörg Piehl berichtet über die Veranstaltung ...(mehr)

Niedersachsen: Neues Wolfsrudel im Raum Visselhövede und Wolfspaar bei Wendisch Evern nachgewiesen

Symbolbild © LJN

25.08.2017 - Neues aus dem Wolfsmonitoring Niedersachsen: Ein männlicher Nachkomme aus der Verpaarung der bekannten Fähe (Herkunftsrudel: Annaburger Heide, Sachsen) und einem Rüden aus Göritz-Klepzig (Sachsen-Anhalt, Brandenburg) konnte anhand von aufgefundenen Haaren nahe Visselhövede identifiziert werden.
Die Untersuchung von Genetikproben an Rissen im Gebiet um Wendisch Evern ergab, dass es sich dabei um eine Fähe aus dem Rudel Munster und einen Rüden mit bislang ungeklärter Herkunft handelt. Damit ist die Paarbildung für dieses Gebiet bestätigt. ...(mehr)

Zeugen gesucht: WWF startet „Wilderei-Notruf“

24.08.2017 - In den vergangenen Jahren wurden in Deutschland nachweislich mindestens 25 Wölfe, sechs Luchse und mehr als 1.500 Greifvögel und Eulen vergiftet, erschossen oder in illegalen Fallen gefangen. Und das sind nur die offiziellen Zahlen. Die Dunkelziffer dürfte noch um ein Vielfaches höher liegen. Das zumindest befürchtet die Naturschutzorganisation WWF und verweist zudem auf die verschwindend geringe Aufklärungs- oder gar Verurteilungsquote. Um das zu ändern, hat der WWF eine neue 24-Stunden-Notrufhotline eingerichtet, denn oft fehlt es an Hinweisen zum Tathergang oder dem Täter. Immer noch wird das Verbrechen als Kavaliersdelikt verharmlost. Unter der Nummer 0800 10 20 340 können Zeugen ab sofort Aussagen zu derartigen Fällen machen, auf Wunsch auch anonym. Meldungen sind darüber hinaus unter www.wildereinotruf.de möglich.
Weitere Informationen im Flyer PDF-Download oder auf der Website Link

Bericht Infostand beim Kultur- und Bewegungstag im Schöninger Elm

23.08.2017 - Der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. beteiligte sich mit einem Infostand beim Kultur- und Bewegungstag am 20 . August 2017 unter dem Motto "Gemeinsam Aktiv" im Elm bei Schöningen.
Ralf Hentschel berichtet über die Veranstaltung ...(mehr)

Spende durch Wolfswanderungen mit Kenny Kenner

23.08.2017 - Kenny Kenner hat bei seinen Wolfswanderungen wieder Spenden gesammelt und jetzt einen Betrag von 90,00 € an den Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. übergeben. Wir danken Kenny Kenner recht herzlich.  ...(mehr)

Nachweise von Wölfen in Österreich

22.08.2017 - Der WWF Austria hat die Übersicht über die Wolfsnachweise in Österreich 2016 und 2017 aktualisiert - Stand: August 2017.
Die PDF der Karte und weitere Informationen gibt es hier: Link

Luchs - und Wolfsberater in NRW

22.08.2017 - Für Nordrhein-Westfalen wurde eine Übersicht über die Luchs- und Wolfsberater des Landes mit Stand 16. August 2017 veröffentlicht. PDF-Download

Auch Wölfe nutzen die Grünbrücken in Brandenburg

22.08.2017 - Die Grünbrücken in Brandenburg werden auch von Wölfen genutzt. Dies geht aus dem Bericht „Erfolgskontrolle an den Grünbrücken über die BAB 9, 13, und 12 zum Nachweis der Funktionalität als Wildtierpassage (Monitoring größerer Säugetiere)“ hervor. PDF-Download

Bericht Besuch bei den Kita- und Hortkindern in Wismar

22.08.2017 - Am Donnerstag, den 17. August 2017, war der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. bei den Kita- und Hortkindern in der Neustadt von Wismar zu Besuch.
Jörg Piehl berichtet darüber ...(mehr)

Umweltministerium stellt Entwurf des Wolfsmanagementplans im »Arbeitskreis Wolf im Landkreis Cuxhaven« vor

19.08.2017 - In der nunmehr dritten Sitzung des Arbeitskreises Wolf im Landkreis Cuxhaven stellte ein Vertreter des Niedersächsischen Umweltministeriums den Entwurf des neuen Niedersächsischen Wolfsmanagementplans vor. ...(mehr)

Hat sich das Cuxhavener Wolfsrudel auf Rinderrisse spezialisiert?

19.08.2017 - Der Niedersächsische Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz Stefan Wenzel hat namens der Landesregierung auf eine mündliche Anfrage des Abgeordneten Ernst-Ingolf Angermann (CDU) geantwortet. ...(mehr)

Ist der vom Land Niedersachsen empfohlene Grundschutz gegen den Wolf noch ausreichend?

19.08.2017 - Der Niedersächsische Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz Stefan Wenzel hat namens der Landesregierung auf eine mündliche Anfrage der Abgeordneten Martin Bäumer, Ernst-Ingolf Angermann, André Bock, Dr. Hans-Joachim Deneke-Jöhrens, Ingrid Klopp und Axel Miesner (CDU) geantwortet. ...(mehr)

Wolfspräsenz in der Schweiz 2017

16.08.2017 - Die Gruppe CHWolf hat eine neue Karte der Wolfspräsenz in der Schweiz sowie eine Tabelle der Wolfsnachweise 2017 (Stand: 3. August 2017) veröffentlicht. ...(mehr)

Totfunde von Wölfen in Deutschland 2017/2018

© Jochen Wenk und Freundeskreis freilebender Wölfe e.V.

14.08.2017 - Der Freundeskreis freilebender Wölfe hat die Karte und die dazugehörigen Tabellen über die Totfunde von Wölfen in Deutschland 2017/18 aktualisiert (Stand: 14. August 2017).

Es sind alle Totfunde aufgenommen, die für das Wolfsjahr 2017/18 amtlich bestätigt wurden. ...(mehr)

Sommergrüße vom Projekt "Herdenschutzhunde bei Rindern"

14.08.2017 - Seit 2016 sind die Kangals McGee und McGyver jetzt bei den Hinterwälder-Rindern auf der Wild-Bunch-Ranch in Bischofsgrün.
Als "Sommergruß" gibt es einige Bilder und ein Video. ...(mehr)

Kalender 2018 kann bestellt werden

14.08.2017 - Der Kalender 2018 des Freundeskreiseses freilebender Wölfe e.V. ist fertig und kann ab sofort bestellt werden. Der Kalender im DIN-A4-Format kostet 6,50 € (incl. Versand). ...(mehr)

Wolfsbüro Hannover meldet zwei tot aufgefundene Wolfswelpen

14.08.2017 - Am 8. August wurden dem NLWKN-Wolfsbüro Hannover zwei im Bereich des Truppenübungsplatz Munster Nord tot aufgefundene Welpen gemeldet. Diese wurden durch Mitarbeiter des Wolfsbüros abgeholt und für weitere Untersuchungen zum Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) nach Berlin geschickt. ...(mehr)

Mögliche Wolfssichtung im nordhessischen Reinhardswald

© Forstamt Reinhardshagen

08.08.2017 - Hessische Forstbeamte und Jäger haben am 3. und 4. August 2017 im Südteil des Reinhardswaldes zwischen Holzhausen, Gahrenberg, Hann. Münden und Wilhelmshausen ein frei laufendes wolfsähnliches Tier in der Größe eines Schäferhundes gesichtet. ...(mehr)

Toter Wolf aus dem Schluchsee wurde erschossen

Quelle: privat

08.08.2017 - Der tote Wolf, der am 8. Juli aus dem Schluchsee geborgen wurde, wurde erschossen. Zu diesem Ergebnis kommt das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin, das den Wolf im Auftrag des baden-württembergischen Umweltministeriums untersucht hat. ...(mehr)

Landesamt für Umwelt: Erster Nachweis von Jungwölfen im Bayerischen Wald

04.08.2017 - Bei der aktuellen routinemäßigen Auswertung einer Fotofalle im Nationalpark Bayerischer Wald wurden drei Jungtiere bestätigt. Die Aufnahme stammt vom 28.07.2017. Es handelt sich damit um den ersten Nachweis von Jungwölfen bei freilebenden Tieren in Bayern seit rund 150 Jahren. ...(mehr)

Toter Wolf aus dem Schluchsee stammt aus Niedersachsen

Foto privat

28.07.2017 - Der im Schluchsee (Baden-Württemberg) am 09.07.2017 tot aufgefundene Wolf stammt aus Niedersachsen. Dies hat die Landesjägerschaft Niedersachsen am 25.07.2017 auf der Internetseite www.wolfsmanagement.com mitgeteilt. Die Todesursache ist noch nicht geklärt. Das Tier wird im IZW in Berlin weiter untersucht. ...(mehr)

Aktuelles Wolfsvorkommen Sachsen - Stand 27.07.2017

27.07.2017 - Das Kontaktbüro "Wölfe in Sachsen" gibt einen aktuellen Überblick über das Wolfsvorkommen in Sachsen.
Im aktuellen Monitoringjahr 2017/2018 wurde ein neues Wolfsrudel in der Dahlener Heide (Nordsachsen) nachgewiesen. ...(mehr)

Neues Rudel nachgewiesen: Reproduktionsnachweis mit sieben Welpen im LK Gifhorn

Grafik © LJN

26.07.2017 - Im Raum Ehra-Lessien, im Landkreis Gifhorn, konnte der Nachweis eines neuen Wolfsrudels in Niedersachsen erbracht werden. Aktuelle Filmaufnahmen zeigen zwei adulte Wölfe mit sieben Welpen. In diesem Bereich hatte es seit Februar 2017 mehrere Einzelnachweise von erwachsenen Wölfen anhand von Fotofallenaufnahmen gegeben. Daraufhin wurde dort das Monitoring intensiviert. ...(mehr)

Niedersachsen: Aktuelle Reproduktionsnachweise und Einzelnachweis im LK Göttingen

Foto © Heiko Drawe

20.07.2017 - Bei dem Wolfsrudel auf dem Truppenübungsplatz Bergen, dem Rudel im Bereich des Ostenholzer Moores sowie bei dem Rudel im Raum Göhrde konnte mittels Foto- bzw. Filmaufnahmen Reproduktion bestätigt werden.
Ebenfalls im Rahmen des Monitorings konnte mittels Foto- bzw. Filmaufnahmen im Landkreis Göttingen ein einzelner Wolf nachgewiesen werden. ...(mehr)

Wolf im Landkreis Bautzen überfahren

17.07.2017 - Am frühen Morgen des 05.07.2017 wurde auf der B156 zwischen Bluno und Sabrodt (Landkreis Bautzen) eine junge Wölfin (Jährlingsfähe) überfahren. Der Unfallort liegt im Territorium des Seenland Rudels. ...(mehr)

Foto eines Privatmanns zeigt Wolf im Darßwald

13.07.2017 - Im Darßwald im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft hält sich ein Wolf auf. Der sichere Nachweis dafür konnte anhand einer am 10. Juli 2017 entstandenen Fotografie eines Privatmanns geführt werden. ...(mehr)

Rechtliche Auswirkungen für die Jäger bei der Übernahme des Wolfes in das Jagdrecht mit ganzjähriger Schonzeit

11.07.2017 - Der Freistaat Sachsen hat sich 2012 dazu entschieden, den Wolf unter das Jagdrecht zu stellen, da sich die damalige Landesregierung dadurch eine größere Akzeptanz unter den Jägern und Jägerinnen erhoffte.

In einer kleinen Anfrage des Abgeordneten Jürgen Barth (SPD) und der Antwort des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Energie hat sich der Landtag von Sachsen-Anhalt am 3.7.2017 mit den rechtlichen Aspekten beschäftigt. PDF-Download

Toter Wolf aus dem Schluchsee geborgen

Quelle: privat

10.07.2017 - Vergangenen Samstagnachmittag (08.07.) wurde im Schluchsee ein totes Tier entdeckt, das einem Wolf ähnelt. Die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) in Freiburg hat das Tier untersucht und heute Nachmittag bestätigt, dass es sich tatsächlich um einen Wolf handelt. ...(mehr)

Sachsen-Anhalt: Leitlinie Wolf veröffentlicht

10.07.2017 - Die Leitlinie Wolf soll den natürlichen Prozess der Rückkehr des Wolfes (Canis lupus) begleiten. Das Ziel der Leitlinie ist es, das Zusammenleben mit dem Wolf in Sachsen-Anhalt möglichst konfliktarm zu gestalten.
Die Leitlinie steht unter: PDF-Download

Geht's noch?

08.07.2017 - Ulrich Wotschikowsky äußert sich zu Mutmaßungen zur Wolfspopulation der IG Sichere Weidewirtschaft und zum neuen Verein "Wolfsschutz" Link
Auch zum Entwurf der Brandenburger Wolfsverordnung hat er Stellung bezogen Link

Wölfin im Heidekreis tot aufgefunden

07.07.2017 - Das Wolfsbüro des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) hat darüber informiert, dass am Dienstag im Landkreis Heidekreis auf der B209 bei Bispingen eine Wölfin bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt wurde. ...(mehr)

Zum Entwurf einer Wolfsverordnung des Landes Brandenburg

06.07.2017 - In einer gemeinsamen Stellungnahme äußern sich der ÖJV Brandenburg und der Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg zum Entwurf der Brandenburger Wolfsverordnung: PDF-Download

Entwurf der Brandenburger Wolfsverordnung: PDF-Download

Wölfe in Niedersachsen - Bericht der LJN zum Wolfsmonitoring

04.07.2017 - Die in Niedersachsen für das Wolfsmonitoring verantwortliche Landesjägerschaft (LJN) berichtet quartalsweise an den Niedersächsichen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN). ...(mehr)

Wölfe - Mythen, Märchen und Gefahren - ein Entdeckerheft

02.07.2017 - Pindactica, ein unabhängiger Bildungsverein aus Berlin, hat mit Unterstützung der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz ein Entdeckerheft für Kinder zum Thema Wolf erstellt. Es bringt Schulkindern den Wolf näher und thematisiert die Probleme sowie mögliche Lösungsansätze seiner Rückkehr. ...(mehr)

"Offener Brief" der Verbände GzSdW, IFAW, NABU und WWF zu einem Entwurf des Brandenburger Umweltministeriums zum Umgang mit problematischen Wölfen

01.07.2017 - In einem „Offenen Brief“ vom 30. Juni 2017 an den Brandenburgischen Umweltminister Vogelsänger äußern die Verbände Gesellschaft zum Schutz der Wölfe (GzSdW), der International Fund for Animal Welfare (IFAW), der Naturschutzbund Deutschland (NABU) sowie der World Wide Fund For Nature (WWF) gemeinsam ihre Bedenken zu dem vorgelegten Entwurf der Brandenburgischen Wolfsverordnung – BbgWolfV: PDF-Download

Wolf in Mittelsachsen nachgewiesen

30.06.2017 - Im Landkreis Mittelsachsen wurde erstmals seit Beginn der natürlichen Wiederbesiedlung ein Wolf nachgewiesen. Das Tier wurde am 17.04.2017 ca. 7 km östlich von Döbeln (LK Mittelsachsen) von einer Privatperson fotografiert. ...(mehr)

Norwegen: Wolfslizenzjagd im Winter 2018

Foto © Peter Peuker

27.06.2018 - Wenn es nach dem Willen der Raubtier-Ausschüsse (Rovviltnämnderna) in der Provinzen Hedmark, Östfold und Oslo Akershus geht, sollen im kommenden Winter 36 Wölfe erlegt werden.
Innerhalb der Wolfszone soll die kommende Winterjagd im Zeitraum vom 1. Januar bis zum 15. Februar erfolgen. Außerhalb der Wolfszone ist bereits ein Zeitraum vom 1. Oktober bis zum 31. März vorgesehen.  ...(mehr)

Schweden: Abschlussbericht zur Wolfslizenzjagd im Winter 2017

Foto © Peter Peuker

27.06.2017 - Seit dem Jahr 2010 gibt es in Schweden sogenannte Wolfslizenzjagden. Dabei handelt es sich nicht um eine Jagd bei der Lizenzen an Jäger vergeben werden, sondern es wird eine festgelegte Anzahl von Wölfen revierweise zum Abschuss genehmigt.
Die SVA hat im April 2017 den Abschlussbericht der Wolfslizenzjagd Winter 2017 veröffentlicht.  ...(mehr)

Wolf bei Überlingen beobachtet

Quelle: privat

26.06.2017 - Am 21.06.2017 wurde in der Gegend von Überlingen am Bodensee ein Wolf beobachtet. Zu diesem Ergebnis kommt die vom Umweltministerium mit dem Wolfsmonitoring betraute Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) in Freiburg nach Auswertung eines Fotos, das eine Privatperson nordöstlich von Überlingen am Mittwoch gegen 17:30 Uhr aufgenommen hat.
Inzwischen wurde das Tier in Nähe von Stockach fotografiert ...(mehr)

Niedersachsen: Reproduktionsnachweise auf Schießstand Rheinmetall, im Raum Barnstorf und im Raum Schneverdingen

Grafik © LJN

22.06.2017 - In dieser Woche konnte auf dem Schießplatz Rheinmetall ein Reproduktionsnachweis bestätigt werden. Zudem konnte Ende Mai 2017 im Raum Schneverdingen durch Filmaufnahmen eine Wolfsfähe mit sichtbarem Gesäuge nachgewiesen werden. Ebenfalls in dieser Woche konnte im Raum Barnstorf (Landkreise Vechta und Diepholz) Reproduktion nachgewiesen werden. „In Niedersachsen sind damit nun offiziell 11 Wolfsrudel bestätigt“, so Raoul Reding, Wolfsbeauftragter der Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. (LJN). ...(mehr)

Nachweis eines Wolfes bei Biebertal

Foto © Cornelia Arens

16.06.2017 - In Biebertal im Landkreis Gießen hat ein Mitarbeiter des Gießener Anzeigers Ende Mai einen Wolf gesehen und fotografiert. Das Tier auf den Bildern wurde von den Wildbiologen der „Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes für den Wolf“ analysiert und als echter Wolf bestätigt. ...(mehr)

Wolfsverbreitungskarte Deutschland 2017/2018

© Jochen Wenk und Freundeskreis freilebender Wölfe e.V.

16.06.2017 - Der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. hat die Karte und die dazugehörigen Tabellen über die Wolfsverbreitung in Deutschland 2017/18 aktualisiert (Stand: 16. Juni 2017).
Bitte beachten Sie die Urheberrechte-Hinweise.
Die Karten der Wolfsnachweise und die Tabellen werden nun zu Gunsten der interaktiven Karte der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) eingestellt. ...(mehr)

Bericht Infostand Tierheim Dorf Mecklenburg u. Umgebung e.V.

16.06.2017 - Am 11. Juni 2017 war der Freundeskreis freilebender Wölfe mit einem Informationsstand im Tierheim Dorf Mecklenburg und Umgebung e.V.
Jörg Piehl berichtet über diese Veranstaltung ...(mehr)

Bericht Infostand beim Arche-Tag in Rullstorf

13.06.2017 - Der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. war mit einem Infostand beim Arche-Tag in Rullstorf am 11. Juni 2017 von 10 - 18:00 Uhr vor Ort.
Ralf Hentschel berichtet über die Veranstaltung ...(mehr)

Wolf im Landkreis Main-Spessart fotografiert

12.06.2017 - Am Freitag, den 9. Juni 2017, wurde im Landkreis Main-Spessart zwischen Gemünden und Marktheidenfeld ein Wolf fotografiert.
Dies gab das Bayerische Landesamt für Umwelt in einer Pressemitteilung bekannt ...(mehr)

Wölfe in Sachsen-Anhalt

11.06.2017 - Seit  2008 sind Wölfe in Sachsen-Anhalt wieder heimisch. Die erste erfolgreiche Reproduktion in Sachsen-Anhalt wurde 2009 bekannt. Damit wurde aus dem Wolfserwartungsland ein Wolfsland und die einst ausgerottete Art zählt wieder zu einem festen Bestandteil der heimischen Tierwelt. Im Monitoring-Jahr 2015/2016 wurden zehn Wolfsrudel und drei territoriale Wolfspaare in Sachsen-Anhalt festgestellt.
Der Bericht zum Monitoringjahr 2015/2016 (01.05.2015-30.04.2016) vom Wolfsmonitoring Sachsen-Anhalt kann hier geladen werden: PDF-Download

Aktuelles Wolfsvorkommen Sachsen

09.06.2017 - Das Kontaktbüro "Wölfe in Sachsen" berichtet aktuell über das Wolfsvorkommen in Sachsen (Stand Mai 2017).
Von den im Monitoringjahr 2015/2016 im Freistaat nachgewiesenen 19 Wolfsterritorien, konnten bislang 15 auch in 2016/2017 nachgewiesen werden. Für die Territorien Cunewalde und Laußnitzer Heide ist das Vorkommen von Wölfen aktuell ungeklärt. Das Bernsdorfer Wolfspaar existiert nicht mehr. ...(mehr)

Brandenburg: Wolfsbeauftragte des Landes nehmen ihre Arbeit auf

09.06.2017 - Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger hat heute die beiden Wolfsbeauftragten des Landes vorgestellt. Die zwei Fachfrauen wurden im Rahmen eines bundesweiten Auswahlverfahrens ausgewählt und sollen zunächst für die Dauer von zwei Jahren die Öffentlichkeitsarbeit zum Wolf in Brandenburg und die Beratung der Weidetierhalter intensivieren. ...(mehr)

Wolfsfähen aus Lübtheener Rudel unternehmen erste Exkursionen

09.06.2017 - In Mecklenburg-Vorpommern wurden mittlerweile vier Wölfe mit einem Peilsender markiert. Im Frühjahr 2017 haben die beiden Schwestern „Naya“ und „Emma“, die im Oktober 2016 besendert wurden, erste Exkursionen unternommen. ...(mehr)

Erfahrungsbericht: WikiWolves Einsatz bei Dahlenburg

07.06.2017 - Anfang Mai hatten wir bereits ein Wochenende auf dem Hof bei Dahlenburg verbracht, um eine kleine Herde Schafe zu schützen. Zwei Wochen später kehrten wir nun zurück, um die zweite Weide zu bearbeiten.
Christine berichtet über den Einsatz: PDF-Download

Bericht Wolfsfest Fasanerie Wiesbaden

06.06.2017 - Am Sonntag, den 4. Juni 2017, veranstaltete der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. gemeinsam mit der Fasanerie ein "Wolfsfest".
Susanna Lopez Kostka berichtet über diese Veranstaltung ...(mehr)

Weiterer Nachweis eines Wolfes im Kreis Herzogtum Lauenburg

31.05.2017 - Den Mitarbeitern des schleswig-holsteinischen Wolfsmanagements wurde am 22. Mai 2017 aus der Nähe der Ortschaft Linau, nördlich der Hahnheide im Kreis Herzogtum Lauenburg, eine mögliche Wolfsbeobachtung gemeldet, die am 20. Mai 2017 gelungen war. Die Sichtung wurde jetzt als C1-Nachweis bestätigt. ...(mehr)

Wolfsverordnung für Brandenburg

30.05.2017 - Brandenburger Umweltministerium legt ersten Entwurf einer Wolfsverordnung vor
Brandenburg betritt mit der Erarbeitung einer Wolfsverordnung zum Umgang mit Problemwölfen bundesweit Neuland. Der heute vor Verbandsvertretern aus Naturschutz, Landwirtschaft und Jagd vorgestellte erste Entwurf einer Brandenburger Wolfsverordnung soll sicherstellen, dass zukünftig die Verwaltungen auf der Ebene der Kommunen, der Kreise und des Landes rechtssicher und schnell auf kritische Situationen mit der streng geschützten Tierart Wolf reagieren können. ...(mehr)

Land bestätigt einen weiteren Wolfs-Nachweis in NRW

30.05.2017 - Im Kreis Siegen-Wittgenstein, in der Nähe von Bad Berleburg-Alertshausen wurde am Mittwoch, den 24.05.2017 gegen 21:20 Uhr ein Wolf beobachtet. Die Beobachtung gelang einem Landwirt, der gerade mit einem Schlepper eine Wiese gemäht hatte. ...(mehr)

Flyer "Wölfe in Bayern" überarbeitet

29.05.2017 - Der Flyer "Wölfe in Bayern" der Gregor Louisoder Umweltstiftung wurde überarbeitet. Ab sofort ist er kostenlos (auch in größeren Mengen) bestellbar.
Hier kann der Flyer bestellt werden: http://www.umweltstiftung.com/wir-ueber-uns/kontakt/

Und hier ist er online abrufbar: http://www.umweltstiftung.com/fileadmin/projekte/bayern-wild/Woelfe-in-Bayern-2017-Flyer.pdf

Internetportal des Bundes zum Wolf in Deutschland geht online

Foto © Axel Gomille

29.05.2017 - Wie viele Wölfe gibt es in Deutschland? Und wie sieht die aktuelle Verbreitung aus? Die Nachfrage nach aktuellen bundesweiten Informationen zur Anzahl und auch zur Ausbreitung der Wölfe steigt stetig. Seit heute finden Verbände, Behörden, Wissenschaft und alle weiteren Interessierten wissenschaftliche Fakten und exakte Daten zum Wolfsvorkommen in Deutschland auf der Website www.dbb-wolf.de. ...(mehr)

Schwedens populärste Wölfin zurück im Fokus der Medien

Foto © Peter Peuker

25.05.2017 - Die als „Junsele-Wölfin“ oder „Rote Wölfin“ bekannte Wölfin ist wieder in den Fokus gerückt, denn sie soll gesehen worden sein und zwar tot in einer Tiefkühltruhe. Darüber berichtet der Journalist Bertholof Brännström in der Zeitschrift Filter, Ausgabe Juni/Juli 2017. Er beruft sich dabei auf eine Quelle, die jedoch um jeden Preis anonym bleiben will. ...(mehr)

Herdenschutz-Petition im Bundestag

25.05.2017 - Der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. bittet alle "Wolfsfreunde" die Petition zu unterzeichnen. Wir setzen uns seit langem für den Einsatz von Herdenschutzhunden ein.
Wanderschäfer: Wir brauchen eure Mobilisierungshilfe bei unserer Bundestagspetition NABU, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland & WWF Deutschland und ein Bekenntnis nicht nur zum Wolf, sondern auch zur Schäferei in Deutschland ► www.hshpetition.de

Erstmals Goldschakal in Schleswig-Holstein nachgewiesen

Foto © Ostssee-Zeitung

23.05.2017 - Wie das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume heute mitteilte, war dem Wolfsmanagement des Landes im März ein möglicher Wolfsriss im Kreis Dithmarschen gemeldet worden. Ein Rissgutachter des Landes hatte bei der routinemäßigen Aufnahme des Falles vier Genetikproben gewonnen, die zur Untersuchung an das Nationale Referenzzentrum für genetische Untersuchungen bei Luchs und Wolf beim Senckenberg Forschungsinstitut nach Gelnhausen nahe Frankfurt gegeben wurden. Bei dieser Untersuchung wurde im vorliegenden Fall nun ein Goldschakal nachgewiesen. ...(mehr)

Land bestätigt einen weiteren Wolfs-Nachweis in NRW

Foto © Claudia Kamp

23.05.2017 - In der Nähe von Gummersbach-Apfelbaum im Oberbergischen Kreis konnte am Nachmittag des 19.05.2017 eine Beobachterin mit ihrem Sohn einen Wolf auf einer Wiese fotografieren und kurz filmen. Der Beobachtungsort wurde von Mirjam Hoberg, der regional zuständigen Luchs- und Wolfsberaterin aus dem Regionalforstamt Bergisches Land des Landesbetriebs Wald und Holz NRW, verifiziert. Die Einschätzung des Landesumweltamtes (LANUV), dass diese Aufnahmen einen Wolf zeigen, wurden von der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) eindeutig bestätigt. ...(mehr)

Goldschakal auf A9 im Landkreis Freising überfahren

Foto © NPV Bayerischer Wald

23.05.2017 - Am 15. Mai 2017 wurde nach einem Wildunfall auf der A9 nahe des Ampertals im Landkreis Freising vom örtlichen Veterinäramt ein "wolfsähnliches Tier" gemeldet. Das Tier wurde am Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit näher untersucht und konnte mit Hilfe von Experten aus dem Landesamt für Umwelt zweifelsfrei als Goldschakal (Canis aureus) identifiziert werden. ...(mehr)

Aktueller Wolfsbestand im Alpenraum

22.05.2017 - Eine Auswertung aller verfügbaren Monitoringdaten aus den Alpenländern durch die Gruppe Wolf Schweiz (GWS) zeigt, dass im biologischen Jahr 2016-2017 von einem Wolfsbestand von 75 Rudeln ausgegangen werden kann. Diese Auswertung stellt den einzigen aktuellen und detaillierten Überblick über die Grösse und Verbreitung der Population dar. ...(mehr)

Wolfspaar im Raum Garlstedt nachgewiesen

21.05.2017 - Nachdem bereits im Januar 2017 zwei Wölfe durch Fotofallenaufnahmen nachgewiesen wurden, wurde das Gebiet unter Beobachtung gesetzt. Mitte Mai 2017 konnten ein markierender Rüde und eine Fähe erneut per Fotofallenaufnahme nachgewiesen werden. Somit steht fest, dass in diesem Gebiet ein territoriales Wolfspaar ansässig ist. Die Herkunft der beiden Tiere ist bislang noch unklar, die Untersuchung von Genetikproben soll dies aufklären. ...(mehr)

Stadtgebiet Bautzen: Jungwolf von Bahn überfahren

Foto © dpa

18.05.2017 - Eine junge Wölfin wurde tot im Gleisbett der Bahnstrecke Görlitz - Dresden im Stadtgebiet Bautzen aufgefunden.  Dies teilte das Kontaktbüro "Wölfe in Sachsen" heute in einer Presseinformation mit. ...(mehr)

Niedersachsen: EU stimmt höheren Ausgleichszahlungen beim Wolfsmanagement zu

18.05.2017 - Das Niedersächsische Umweltministerium hat am Donnerstag (heute) darüber informiert, dass der vom Land bei der EU beantragten Gewährung von Beihilfen für Billigkeitsleistungen und Zuwendungen im Rahmen der Maßnahmen der Richtlinie Wolf zugestimmt wurden. Somit können nunmehr Ausgleichszahlungen bis maximal 30.000 Euro jährlich pro Betrieb gewährt werden. ...(mehr)

Wolf im Emsland nachgewiesen

15.05.2017 - Aktuelles vom Wildtier-Management Wolf von der Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. - LK Emsland, Samtgemeinde Sögel, Werpeloh: Wolf im Emsland im April 2017 anhand von Fotofallenaufnahmen nachgewiesen. Das Geschlecht und die Herkunft sind unbekannt.
http://www.wildtiermanagement.com/wildtiere/haarwild/wolf/wolfsnachweise_in_niedersachsen/

Bericht Infostand im Tierheim Schlage

15.05.2017 - Das Tierheim Rostock-Schlage hatte am 1. Mai zum großen Fest eingeladen und der Freundeskreis freilebender Wölfe war mit einem Informationsstand dabei.
Rüdiger Krause bericht über die Veranstalltung ...(mehr)

Der Wolf im Land Brandenburg - Auswertung des Wolfsjahres 2015/2016

10.05.2017 - Auf der Informationsveranstaltung "Wolf und Wild" erläuterte Jens Teubner vom Landesamt für Umwelt (LfU) Brandenburg die Auswertung des Wolfsjahres 2015/2016 über die Wölfe in Brandenburg.
Der Vortrag kann hier als PDF abgerufen werden: PDF-Download

Status Wolf April 2017

10.05.2017 - Zu Beginn des neuen Wolfsjahrs erläutert Ulrich Wotschikowsky den Status insbesondere auf die Anzahl der Rudel. Für ihn gibt es derzeit 61 Rudel in Deutschland und er erklärt auch den Widerspruch zu der meistens genannten Anzahl von 46 Rudeln. ...(mehr)

Jetzt erhältlich: Das "Loccumer Protokoll" zur Wolfstagung

09.05.2017 - Vom 18. bis zum 20. November des letzten Jahres fand an der Evangelischen Akademie Loccum (Niedersachsen) die Tagung „(K)Ein Platz für wilde Tiere? Wolf & Co.“ statt. Nun ist in der Reihe „Loccumer Protokolle“ (Band 71/16) die dazugehörige Tagungsdokumentation erschienen. ...(mehr)

Wolf in der Pegnitzau war weiblich

09.05.2017 - Anfang April wurden in der Pegnitzau an der Grenze zwischen den Landkreisen Amberg-Sulzbach, Bayreuth und Nürnberger Land drei Rotwildtiere tot aufgefunden. Die Untersuchung einer genetischen Probe, die an einem der toten Tiere gesichert wurde, wies nun einen weiblichen Wolf aus der zentraleuropäischen Tieflandpopulation nach. ...(mehr)

Bericht Infostand BiosphäreElbeMarkt auf der Festung Dömitz

07.05.2017 - Am 30.4. 2017 fand auf der Festung Dömitz der BiosphäreElbeMarkt statt. Der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. war mit einem Infostand vor Ort, um über den Wolf in der Bevölkerung aufzuklären.
Ralf Hentschel berichtet über die Veranstaltung ...(mehr)

Fotogrüße vom Projekt "HSH bei Rindern"

07.05.2017 - Die beiden Kangals McGee und McGyver sind jetzt seit einem Jahr bei den Rindern auf der Wild-Bunch-Ranch in Bischofsgrün. Frau Chris Homburg hat uns heute Fotogrüße geschickt ...(mehr)

Ergebnisse der Frühjahrskonferenz der Umweltminister der Länder und des Bundes in Bad Saarow zum Wolf

Foto © VIER PFOTEN/S. Vielmo

05.05.2017 - Ein zentrales Thema der Umweltministerkonferenz (UMK) vom 03.05. bis 05.05.2017 in Bad Saarow war der Umgang mit geschützen Arten, allen voran Wolf und Biber. Die Umweltminister von Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg haben sich zu den Ergebnissen der Konferenz zum Wolf geäußert ...(mehr)

Mehr als 100 Wölfe in Niedersachsen

Grafik © LJN

03.05.2017 - Am 30. April 2017 endete das Wolfsmonitoringjahr 2016/2017. Unter Vorbehalt noch ausstehender Meldungen und abzuschließender Bewertungen, veröffentlicht die Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. (LJN)  die aktuellen Daten zur niedersächsischen Wolfspopulation. ...(mehr)

Weiterer Wolf auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr nachgewiesen

03.05.2017 - Auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr konnte anhand der genetischen Auswertung einer Losungsprobe ein dritter Wolf nachgewiesen werden. Das Tier ist ein Männchen aus der zentraleuropäischen Tieflandpopulation ...(mehr)

Hessen: Wolf in Waldeck unterwegs

Foto © Walter Betke

02.05.2017 - Am Donnerstag, 27. April, wurde abends in Nordhessen ein Wolf gesichtet und fotografiert. Er war auf einem Feld zwischen Dehringshausen und Nieder-Waroldern unterwegs. Heute kam die Bestätigung, dass es sich um einen Wolf handele. ...(mehr)

Bericht NABU-Informationsveranstaltung in Barnstorf

02.05.2017 - „Die Barnstorfer Wölfe – Gefahr für Nutztiere oder Bereicherung der Ökosysteme“ - Diesen Titel trug die NABU-Veranstaltung, die am 25.April mit  Unterstützung des „Freundeskreis freillebender Wölfe, der „Gesellschaft zum Schutz der Wölfe“ sowie der NABU Landesarbeitsgruppe Wolf (LAG Wolf) am Dienstagabend im Schroeders stattfand. Hendrik Spiess bericht über die Veranstaltung ...(mehr)

Totfunde von Wölfen in Deutschland 2016/2017

© Jochen Wenk, Freundeskreis freilebender Wölfe e.V.

01.05.2017 - Der Freundeskreis freilebender Wölfe hat eine Karte und die dazugehörigen Tabellen über die Totfunde von Wölfen in Deutschland 2016/17 aktualisiert (Stand: 1. Mai 2017). ...(mehr)

MV: Wolfsfähe im Müritz-Nationalpark – Rüde aus Ueckermünder Heide besendert

28.04.2017 - Aktuelle genetische Untersuchungen weisen einen weiblichen Wolf im Müritz-Nationalpark nach. Wie Norman Stier, Koordinator des Wolfsmonitorings in Mecklenburg-Vorpommern, mitteilte, handelt es sich um eine Fähe aus dem Nieskyer Rudel bei Görlitz in Sachsen. Anfang April wurde darüber hinaus in der Ueckermünder Heide ein alter Wolfsrüde WR4 „Torben“ gefangen und mit einem GPS-Halsbandsender markiert. ...(mehr)

Wolfnachweis im Raum Altenberg (LK Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) und im Bereich der Massenei (LK Bautzen)

27.04.2017 - Am 21.04.2017 wurde ein Wolf auf einer Waldlichtung im Raum Altenberg im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge von einer automatisch auslösenden Kamera (Fotofalle) fotografiert. Am 27.04.2017 wurde südlich der A 4 zwischen Bischofswerda und dem Waldgebiet Massenei (LK Bautzen) ein Wolfsrüde von einem PKW überfahren. ...(mehr)

Bayern: Wolfnachweis in der Pegnitzau bei Michelfeld

27.04.2017 - Anfang April wurden an der Grenze zwischen den Landkreisen Amberg-Sulzbach, Bayreuth und Nürnberger Land drei Rotwildtiere tot aufgefunden. Zur weiteren Abklärung beauftragte das Landesamt für Umwelt die genetische Analyse gesicherter Speichelspuren. Für eine Probe liegen nun erste Ergebnisse vor: Sie stammt eindeutig von einem Wolf aus der zentraleuropäischen Tieflandpopulation. ...(mehr)

Niedersachsen: 9. Wolfsrudel bestätigt und weitere Wolfsnachweise

Grafik © LJN

25.04.2017 - In Niedersachsen wurde jetzt ein weiteres Wolfsrudel im Bereich des Ostenholzer Moors (Landkreis Celle) durch genetische Nachweise bestätigt. Im Raum Diepholz-Oldenburg-Vechta konnte im Zusammenhang mit einem Nutztierriss neben dem schon bekannten Tier ein weiterer Wolf genetisch nachgewiesen werden. Bei Hahausen im Landkreis Goslar ist ein Tier in die Fotofalle eines Jägers gelaufen. ...(mehr)

Bauern und Wolfsfreunde handeln gemeinsam

24.04.2017 - Anfang April haben WikiWolves und der Freundeskreis freilebender Wölfe eine gemeinsame Zaunbau-Aktion bei einem Bio-Landwirt in Lachendorf bei Celle durchgeführt. Seeben Arjes berichtet über diese Aktion ...(mehr)

Wolfnachweis im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

20.04.2017 - Anfang April wurden im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen mehrere junge Schafe tot aufgefunden. Zur weiteren Abklärung beauftragte das Landesamt für Umwelt die genetische Analyse gesicherter Speichelspuren. Die Untersuchung hat einen Wolf aus der Alpenpopulation bestätigt. ...(mehr)

Wolfsübergriffe auf Schafe in Siedlungen – kein Zusammenhang mit Gefährdung von Menschen

20.04.2017 - Bezugnehmend auf den Beitrag der SZ vom 18.04.2017 „Wolf reißt Schafe nahe am Dorf“ weist das Kontaktbüro „Wölfe in Sachsen“ darauf hin, dass Wolfsübergriffe auf Schafe in der Nähe von menschlichen Siedlungen, wie zuletzt in Großdöbschütz (Gemeinde Obergurig, LK Bautzen), keine potenzielle Gefährdung für Menschen darstellen. ...(mehr)

Bayern: Erneut Wolf auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels nachgewiesen

Foto privat

13.04.2017 - Am vergangenen Dienstag wurde auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels im Landkreis Neumarkt i.d.Opf. ein Wolf fotografiert. Ob es sich dabei um dasselbe Tier handelt, das bereits im Januar 2017 mittels Genetik dort nachgewiesen wurde, kann nicht belegt werden. Dies gab das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) heute bekannt. ...(mehr)

LfU bestätigt: Das Wolfspärchen im Bayerischen Wald ist "multikulti"

Foto: Nationalpark Bayerischer Wald

13.04.2017 - Dass zwei Wölfe im Bayerischen Wald umherstreifen, hat das Landesamt für Umwelt (LfU) bereits Ende vergangenen Jahres bestätigt. Anfang März wurde dann bekannt, dass es sich dabei um ein Pärchen handelt. Nun steht zudem fest: Die beiden Wölfe stammen aus unterschiedlichen Populationen. ...(mehr)

2017/2018 Wanderausstellung „Die Rückkehr des Wolfes nach NRW“

Wie es sich mit dem neuen Nachbarn Wolf leben lässt, darüber wollen der NABU NRW und die NRW Partnerzoos mit einer neuen interaktiven Wanderausstellung informieren. Freuen Sie sich auf spannende und interessante Einblicke in die Welt der Wölfe. ...(mehr)

Wolf im Landkreis Vechta überfahren

Foto © TNN/dpa

11.04.2017 - Das Wolfsbüro des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) hat darüber informiert, dass am Dienstag gegen sieben Uhr morgens bei Visbek im Landkreis Vechta ein Wolf angefahren wurde; kurze Zeit später verendete er an seinen Verletzungen. ...(mehr)

Bericht Informationsveranstaltung im TiL Wismar

10.04.2017 - Am Freitag, den 7. April 2017, hat der Freundeskreis freilebender Wölfe eine Informationsveranstaltung im TiL (Treff im Lindengarten) in Wismar durchgeführt.
Rüdiger Krause berichtet über die Veranstaltung. ...(mehr)

DVD "Wölfe" - Die Gewinner

09.04.2017 - Anlässlich des Verkaufstarts der Dokumentation "Wölfe" auf DVD und Blue-ray hat der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. fünf Exemplare der DVD an seine Mitglieder verlost. Die Gewinner stehen nun fest. ...(mehr)

Sachsen-Anhalt fördert Herdenschutzhunde

Foto © A. Berbig

07.04.2017 - Sachsen-Anhalt beginnt mit der Förderung von Herdenschutzhunden. Das hat das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie bekanntgegeben. Anträge auf Förderung können ab sofort beim Amt für Landwirtschaft in Dessau gestellt werden. Gefördert werde die Anschaffung von ausgebildeten Herdenschutzhunden mit 80 Prozent der Kosten. ...(mehr)

LANUV bestätigt Wildunfall mit Wolf im Kreis Minden-Lübbecke

© Land NRW

03.04.2017 - Gestern wurde in Petershagen, Kreis-Minden-Lübbecke, ein Wolf überfahren. Das Tier ist verendet, die Polizei hat vor Ort den Fall aufgenommen. Anhand von Foto-Belegen konnte im LANUV eine erste Bewertung vorgenommen werden, das DBBW (Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf) hat diese Bewertung bestätigt. ...(mehr)

Wolfspaar im Raum Barnstorf bestätigt

31.03.2017 - Nachdem bereits Anfang Dezember 2016 die bekannte Fähe zusammen mit einem Rüden aus dem Rudel in Ueckermünde nachgewiesen wurde, konnten beide Tiere in zwei weiteren Fällen zusammen bestätigt werden. In Letzterem wurden der Rüde, sowie ein Wolf des Haplotyps HW02 an einem Nutztierriss nachgewiesen. Da in diesem Gebiet nur ein Tier dieses eher seltenen Haplotyps bekannt ist, nämlich die bereits bekannte residente Einzelfähe, ist davon auszugehen, dass es sich bei dem zweiten Tier um dieses Individuum handelt. Somit reicht dieser Nachweis aus um den Status in diesem Gebiet von „residenter Einzelwolf“ auf „Wolfspaar“ herauf zu stufen.
Weitere Informationen zum Wolfsmonitoring in Niedersachsen: Link

Brandenburg: Wolf überfahren

30.03.2017 - Ein Kleintransporter ist am Mittwoch gegen 23  Uhr auf der A 24 zwischen Pritzwalk und Meyenburg mit einem Wolf zusammengestoßen. Das Tier wurde schwerverletzt und musste von der Polizei mit zwei Schüssen aus der Dienstwaffe von seinen Qualen erlöst werden. ...(mehr)

Erster Wolf im Vogtland ist bestätigt

30.03.2017 - Das Görlitzer Kontaktbüro "Wölfe in Sachsen" hat bestätigt, dass es sich bei dem wolfsähnlichem Tier, das am 21. März im Vogtlandkreis in eine Fotofalle getappt ist, "eindeutig um einen Wolf" handelt. ...(mehr)

Land bestätigt einen weiteren Wolfs-Nachweis in NRW

© LANUV NRW

27.03.2017 - Auf dem Truppenübungsplatz Senne ist nach Angaben des Landesumweltamtes (LANUV) ein Wolf gesichtet worden. Der Bundesforstbetrieb Rhein-Weser bestätigte den Fund eines weiblichen Damwilds, dass Bissspuren eine Wolfes aufweist. Auch die Herkunft des Wolfes steht schon fest. ...(mehr)

Umweltminister Stefan Wenzel im Umweltausschuss: Wolfsmanagement wird weiter verbessert – Mehr Unterstützung für Weidehaltung

20.03.2017 - Umweltminister Stefan Wenzel hat heute (Montag) die Mitglieder des Umweltausschusses im Niedersächsischen Landtag über die Weiterentwicklung des Wolfsmanagements informiert. ...(mehr)

Saaler Bodden, Bützow, Löcknitz, Pampow – Wolfsübergriffe bestätigt

17.03.2017 - In Mecklenburg-Vorpommern gab es in diesem Jahr bisher vier Vorfälle, bei denen Wölfe verschiedene Nutztiere gerissen haben. Dies wurde aktuell durch genetische Analysen des Senckenberg-Instituts in Gelnhausen bestätigt. ...(mehr)

Karte der Wolfsnachweise (C1) und bestätigten Wolfshinweise (C2) in Schleswig-Holstein

14.03.2017 - Die Karte der Wolfsnachweise in Schleswig-Holstein wurde aktualisiert - Stand: 06.03.2017
PDF der Karte: PDF-Download
weitere Informationen zu Wölfen in Schleswig-Holstein: Link 

Weiblicher Wolf auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr bestätigt

14.03.2017 - Die Analyse einer zweiten Probe belegt einen weiblichen Wolf auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr. Damit bestätigt sich die Vermutung einer Paarbildung auf dem Truppenübungsplatz. ...(mehr)

Überfahrener Wolf stammt aus Mecklenburg-Vorpommern

10.03.2017 - Der Wolf, der am Morgen des 6. März 2017 im Kreis Herzogtum Lauenburg bei einem Verkehrsunfall auf der B 207 nordwestlich von Ratzeburg getötet wurde, stammt aus Mecklenburg-Vorpommern. ...(mehr)

Weiblicher Wolf im Nationalpark Bayerischer Wald nachgewiesen

09.03.2017 - Anhand der jetzt vorliegenden Ergebnisse der genetischen Untersuchung einer Losung konnte im Nationalpark Bayerischer Wald ein weiblicher Wolf sicher nachgewiesen werden. ...(mehr)

Dokumentation "Wölfe" ab 6. April auf DVD und Blu-ray

07.03.2017 - Am 6. April 2017 erscheint die Dokumentation "Wölfe", ein Film von Julia Huffman und Jim Brandenburg, auf DVD und Blu-ray.
Faszinierende Dokumentation über die Suche nach dem wahren Wesen des Wolfes.
Zum Verkaufsstart verlost der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. fünf Exemplare der DVD an seine Mitglieder. ...(mehr)

Wolf im Kreis Herzogtum Lauenburg überfahren

06.03.2017 - Ein Wolf ist heute früh im Kreis Herzogtum Lauenburg bei einem Verkehrsunfall getötet worden Das Tier war nordwestlich von Ratzeburg unvermittelt auf die B 207 geraten ...(mehr)

Brandenburg: Förderung von Präventionsmaßnahmen bei Schäden durch geschützte Tiere

05.03.2017 - Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger hat die Landes-Richtlinie zur Förderung von Präventionsmaßnahmen zum Schutz vor Schäden durch geschützte Tierarten (Wolf, Biber) unterzeichnet und damit die Voraussetzung geschaffen, dass wieder Anträge bearbeitet werden können. ...(mehr)

Sichtung eines Wolfs im Landkreis Uelzen: Informationen aus dem Wolfsbüro

02.03.2017 - Das Wolfsbüro des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) hat darüber informiert, dass nach dem Bekanntwerden der aktuellen Sichtung eines Wolfs im Landkreis Uelzen unmittelbar Kontakt mit dem Melder aufgenommen und die Situation vor Ort erörtert wurde. ...(mehr)

Herdenschutzhunde und sichere Einzäunung

02.03.2017 - Das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie des Freistaats Sachsen liefert in seiner Brochüre "Herdenschutzhunde und sichere Einzäunung - Hinweise zum Schutz vor dem Wolf" detaillierte Informationen über den Einsatz von Hunden zum Herdenschutz und über den Herdenschutz mit Elekrozäunen.
PDF-Download

Zwei Wölfe auf dem Truppenübungsplatz in Grafenwöhr nachgewiesen

02.03.2017 - Wie das Bayrische Landesamt für Umwelt in einer Pressemitteilung berichtet, konnte das Vorhandensein von zwei Wölfen auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr jetzt durch DNA-Untersuchungen nachgewiesen werden. ...(mehr)

Land bestätigt dritten Wolfs-Nachweis in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2017

Foto © Umweltministerium NRW

01.03.2017 - Nach den eindeutigen Wolfsnachweisen am Montag (20.2.17) nördlich von Bad Oeynhausen und am Dienstag (21.2. 2017) am Stadtrand von Lemgo bestätigt das Umweltministerium nun einen weiteren Nachweis eines Wolfes. ...(mehr)

Nutztierrisse im Landkreis Cuxhaven

28.02.2017 - Das Wolfsbüro des NLWKN informiert in einer Pressemitteilung über die Nutztierrisse im Landkreis Cuxhaven. Danach waren die Tiere nicht oder nur unzureichend durch wolfsabweisende Zäune geschützt. ...(mehr)

Der nächste Wolfs-Fake

24.02.2017 - Es taucht derzeit auf Facebook und im Internet ein Fake-Video aus Schweden auf, wo angebliche Wölfe vier Jagdhunde getötet haben. Berichtet wird, dass die Aufnahme aktuell ist und aus Walsrode stammt.
Tatsächlich stammt dieses Video aus 2015 und wurde in Skandinavien aufgenommen. Es waren auch nur zwei Hunde beteiligt, die auch nicht zu Tode gekommen sind.
Die Zunahme von Fake-Meldungen über Wölfe hat die Zeitschrift JAWINA betrachtet: http://www.jawina.de/der-naechste-wolfs-fake/

Land bestätigt ersten Wolfs-Nachweis in NRW im Jahr 2017

Foto: Marco Brentführer

21.02.2017 - In Nordrhein-Westfalen gibt es erneut den Nachweis eines Wolfes. Das nordrhein-westfälische Umweltministerium bestätigte, dass nördlich von Bad Oeynhausen im Ortsteil Bad Oexen am 20. Februar ein Wolf durch Fotoaufnahmen nachgewiesen wurde. ...(mehr)

Buchveröffentlichung: Deutschlands Wilde Wölfe wieder lieferbar

13.02.2017 - Das kürzlich erschienene Buch „Deutschlands wilde Wölfe“ von Axel Gomille war wegen der großen Nachfrage bereits nach wenigen Monaten vergriffen. Jetzt ist es wieder lieferbar. Für die neue Auflage wurden die Angaben zum Wolfsbestand sowie die Verbreitungskarte überarbeitet, sodass das Werk nun in einer aktualisierten Fassung vorliegt.

Wir stellen hier das Buch näher vor und geben weitere Informationen. ...(mehr)

Wolfsnachweise Niedersachsen

© LJN

06.02.2017 - Die Landesjägerschaft Niedersachsen (LJN) hat die Karte und Informationen zu den Wolfsnachweisen in Niedersachsen aktualisiert - Stand Februar 2017. Einzelheiten dazu finden sich auf der Website der LJN Link

Umweltministerium NRW veröffentlicht "Förderrichtlinie Wolf"

03.02.2017 - Nordrhein-Westfalen bereitet sich auf die Rückkehr des Wolfs vor. Nach der Veröffentlichung des "Handlungsleitfaden für das Auftauchen einzelner Wölfe" und dem Aufbau eines Netzes von Wolfsberaterinnen und Wolfsberatern legt das Umweltministerium jetzt die "Förderrichtlinie Wolf" vor. ...(mehr)

Zwei Wölfe im Nationalpark Bayerischer Wald nachgewiesen

© NPV Bayerischer Wald

01.02.2017 - Wie das Bayrische Landesamt für Umwelt (LfU) in einer Pressemitteilung berichtet, belegt eine neue Aufnahme von einer automatischen Fotofalle die Anwesenheit von zwei Wölfen im Nationalpark Bayerischer Wald. ...(mehr)

MV: Drittes Wolfsrudel bestätigt - auch Nachweise von einem Wolfspaar

31.01.2017 - Wie das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern in einer Pressemitteilung berichtet, hat sich in der Kalißer Heide ein weiteres Wolfsrudel etabliert. Auch im Bereich der Brohmer Berge gibt es Nachweise von einem Wolfspaar. ...(mehr)

Projekt "HSH bei Rindern" - große Fortschritte

27.01.2017 - Die beiden Kangals McGee und McGyver sind jetzt 11 Monate alt und seit 9 Monaten bei den Rindern auf der Wild-Bunch-Ranch in Bischofsgrün. Frau Chris Homburg berichtet detailliert über die Erlebnisse und Erfahrungen der letzten Monate ...(mehr)

Das Wolfsbüro zur Wolfssichtung bei Nienburg

27.01.2017 - Das Wolfsbüro des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) hat darüber informiert, dass am 26. Januar 2017 ein vermutlich junger Wolf am Stadtrand von Nienburg/Ortsteil Alpheide gesehen wurde. ...(mehr)

Wolfsnachweis im Landkreis Straubing-Bogen

Quelle: privat

25.01.2017 - Wie das Bayrische Landesamt für Umwelt (LfU) in einer Pressemitteilung berichtet, handelt es sich bei dem Anfang Januar 2017 im Landkreis Straubing-Bogen beobachteten und fotografierten Tier eindeutig um einen Wolf. ...(mehr)

Stellungnahme des Freundeskreises freilebender Wölfe e.V. zur Abschussgenehmigung in Sachsen

Foto © Cornelia Arens

21.01.2017 - Der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. nimmt Stellung zur Abschussgenehmigung des Wolfes in Sachsen und fordert das SMUL eindringlich auf, die Abschussgenehmigung zurückzuziehen und zusammen mit dem DDBW/Lupus das weitere Vorgehen mit diesem Wolf abzustimmen. ...(mehr)

Aktuell zwei Wölfe in der Region Diepholz-Oldenburg-Vechta

7.10.2017 - Das Wolfsbüro des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) hat am Dienstag darüber informiert, dass im Raum Diepholz-Oldenburg-Vechta im Zusammenhang mit einem Nutztierriss neben dem schon bekannten Tier ein weiterer Wolf genetisch nachgewiesen werden konnte. Das Senckenberg-Labor für Wildtiergenetik in Gelnhausen teilte mit, es handle sich um einen männlichen Wolf aus der Ueckermünder Heide in Mecklenburg-Vorpommern. Seit 2014 lebt in der Region Diepholz-Oldenburg-Vechta eine Wölfin.

Jahresrückblick Wölfe in Sachsen 2016

16.01.2017 - Das Kontaktbüro "Wölfe in Sachsen" (vormals Kontaktbüro "Wolfsregion Lausitz" hat den Jahresrückblick Wölfe in Sachsen 2016 veröffentlicht.
PDF des Jahresrückblicks: PDF-Download

Eine amtstierärztliche Sicht auf die Rückkehr des Wolfes nach Deutschland

Foto © J. Riech

12.01.2017 - In der Zeitschrift "Amtstierärztlicher Dienst und Lebensmittelkontrolle" ist ein Artikel von Birgit Mennerich-Bunge erschienen, der sich aus amtstierärztlicher Sicht mit der Rückkehr des Wolfes nach Deutschland beschäftigt.
Wir halten diese umfangreiche Ausarbeitung dafür geeignet, sich Wissen anzueignen, bevor politische Forderung gestellt werden.
PDF des Artikels: http://www.vetimpulse.de/fileadmin/user_upload/Amtstieraerztliche_Sicht_auf_die_Rueckkehr_des_Wolfes.pdf
Wir danken der Veterinär Verlags GmbH für die freundliche Genehmigung zur Verlinkung.

Gesellschaft zum Schutz der Wölfe: Offener Brief an den Bundeslandwirtschaftsminister wegen "beschränkter Abschussfreigabe" für Wölfe

09.01.2017 - In einem Offenen Brief an den Bundeslandwirtschaftsminister geht die Gesellschaft zum Schutz der Wölfe e.V. auf dessen Äußerungen zur "beschränkten Abschussfreigabe" für Wölfe ein und fordert den Minister auf, sich nicht gegen den Artenschutz zu stellen.
Offener Brief an den Bundeslandwirtschaftsminister wegen "beschränkter Abschussfreigabe" für Wölfe: PDF-Download

Offener Brief Freundeskreis freilebender Wölfe eV: Konstruktiv sieht anders aus.

26.12.2016 - In einem offenen Brief des Freundeskreises freilebender Wölfe e.V. setzt sich Uwe Martens mit der Forderung nach Bejagung des Wolfes auseinander und macht Vorschläge zur Lösung des Konflikts zwischen Nutztierhaltern und Wolfsfreunden. ...(mehr)

Sachsen: Einzelnachweise von Wölfen

22.12.2016 - In den vergangenen Tagen sind im sächsischen Wolfmonitoring zwei Nachweise von einzelnen Wölfen außerhalb etablierter Territorien eingegangen. Des Weiteren wurde ein auf tschechischer Seite nahe der Grenze zum Erzgebirgskreis entstandener Fotonachweis bekannt. ...(mehr)

Der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. stellt Strafanzeige nach illegaler Tötung von Wolf „Arno“

20.12.2016 - In einer Pressemitteilung verurteilt der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. die illegale Tötung des Wolfes "Arno" und stellte Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft. ...(mehr)

Offizielle Bestätigung: Wolf "Arno" wurde erschossen

20.12.2016 - Zu dem am vergangenen Wochenende im Umfeld der Lübtheener Heide tot aufgefundenen Wolf liegen weitere Erkenntnisse vor. Die Untersuchungen im Leibnitz-Institut für Zoo- und Wildtierkunde Berlin (IZW) haben bestätigt, dass es sich bei dem nahe Woosmer gefundenen Wolf um "Arno" handelt. Das Tier wurde durch einen gezielten Blattschuss getötet, der Halsbandsender wurde entfernt und vermutlich zerstört, denn er liefert keine Peildaten mehr. ...(mehr)

Wölfin im Landkreis Harburg tot aufgefunden

19.12.2016 - Das Wolfsbüro des NLWKN hat darüber informiert, dass am Samstag im Landkreis Harburg neben der Kreisstraße 55 in der Nähe von Schierhorn eine tote Wölfin gefunden wurde, die vermutlich Opfer eines Verkehrsunfalls wurde. ...(mehr)

Wolfcenter Dörverden als zweite Wolfsauffangstation anerkannt

19.12.2016 - Das Wolfcenter Dörverden ist neben dem Wildpark Lüneburger Heide nunmehr offiziell als zweite Wolfsauffangstation des Landes Niedersachsen anerkannt. ...(mehr)

Wölfe im Raum Visselhövede nachgewiesen

Fotofallenaufnahme © LJN

25.11.2016 - Im Raum Visselhövede im Landkreis Rotenburg (Wümme) konnte nun mittels Fotofallenbildern die Präsenz von fünf Wölfen nachgewiesen werden. Der Nachweis gelang durch eine Serie von Bildern, die hintereinander fünf Wölfe aufgenommen haben. ...(mehr)

Zwischenbericht: Untersuchung zum Einfluss des Wolfes auf Schalenwild, mit Schwerpunkt Damwild

24.11.2016 - Der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. unterstützt das Projekt "Untersuchung zum Einfluss des Wolfes auf Schalenwild, mit Schwerpunkt Damwild" finanziell. Nach einem ersten, sehr erfolgreichen Projektjahr gibt es nun einen Zwischenbericht. ...(mehr)

Offener Brief des Freundeskreises freilebender Wölfe e.V. zur „Dresdner Resolution“ der CDU/CSU

22.11.2016 - Kürzlich verfassten die umweltpolitischen Sprecher der Fraktionen von CDU/CSU eine „Dresdner Resolution“ zum Thema Wolf.
In einem offenen Brief nimmt der Freundeskreis freilebender Wölfe dazu Stellung ...(mehr)

Pressemitteilung Kontaktbüro "Wolfsregion Lausitz": Fragen zur aktuellen Lage

22.11.2016 - In den letzten Monaten häufen sich kritische Medienberichte zum Thema Wolf, in denen auf Probleme durch Wölfe hingewiesen und deren Regulierung gefordert wird. Die Intensität dieser Forderungen fällt zeitlich zusammen mit einer Häufung von Nutztierschäden durch Wölfe, vor allem im Territorium des Rosenthaler Wolfsrudels. Die Übergriffe auf Nutztiere und die dazu veröffentlichten Beiträgen mit unterschiedlichen Äußerungen und Wertungen durch verschiedene Akteure und Interessensvertreter haben in der Öffentlichkeit Fragen aufgeworfen, auf die hier eingegangen werden soll. ...(mehr)

Wolfsnachweise in Niedersachsen (Stand 15.11.2016)

Grafik © LJN

15.11.2016 - Die Landesjägerschaft Niedersachsen (LJN) hat auf ihrer Internetseite wildtiermanagement.com die Karte der Wolfsnachweise in Niedersachsen aktualisiert.
Derzeit sind acht Wolfsrudel und drei residente Einzelwölfe in Niedersachsen bekannt.
Weitere Informationen: Link

Wolf im Landkreis Unterallgäu fotografiert

Foto: bürk-privat

14.11.2016 - Wie das Bayrische Landesamt für Umwelt (LfU) heute in einer Pressemitteilung berichtet wurde am 08.11.2016 im südwestlichen Landkreis Unterallgäu ein Wolf fotografiert. ...(mehr)

Erfahrungsbericht: WikiWolves Einsatz bei Lüneburg

10.11.2016 - Am ersten Sonntag im November trafen sich 10 motivierte Freiwillige, um beim zweiten Einsatz bei einer Hobby-Schafhalterin in der Nähe von Lüneburg den Zaun weiter zu bauen, der Ende Oktober begonnen worden war.
Christine Paetzold berichtet über den Einsatz ...(mehr)

AW Schreiben gegen eine Besenderung der Barnstorfer Fähe

09.11.2016 - In einem E-Mail-Rundschreiben erklärt das Niedersächsische Umweltministerium, dass eine Besenderung der Barnstorfer Fähe im Sinne einer Managementmaßnahme nicht mehr vorgesehen ist. ...(mehr)

Weiterhin schlecht geschützte Schafe im Streifgebiet der Goldenstedter Fähe

Foto © Ludger Schomaker

09.11.2016 - Über den weiterhin unzureichenden Herdenschutz im Streifgebiet der Goldenstedter Fähe haben wir einen Bericht von Hendrik Spiess, NABU-Wolfsbotschafter Osnabrück, erhalten. ...(mehr)

Tote Schafe bei Cunnewitz

09.11.2016 - In einer Pressemitteilung vom 8. November 2016 informiert das Kontaktbüro „Wolfsregion Lausitz“ über die Schafsrisse bei Cunnewitz und gibt weitere Empfehlungen für den Herdenschutz in diesem Gebiet ...(mehr)

Herdenschutz im Bereich des Rosenthaler Wolfsrudels

28.10.2016 - Im Bereich des Rosenthaler Wolfsrudels kam es vermehrt zu Übergriffen auf Schafe.
Das Kontaktbüro "Wolfsregion Lausitz" gibt in einer Pressemitteilung vom 28. Oktober 2016 Tipps zur Verbesserung des Herdenschutzes ...(mehr)

Der Wolf in Niedersachsen – Vielleicht wäre Rotkäppchen heute eine gute Wolfsberaterin?

24.10.2016 - Die Niedersächsische Landesregierung hat heute auf youtube einen Film veröffentlicht.
Nach der natürlichen Rückkehr des Wolfes breitet sich das artenschutzrechtlich streng geschützte Wildtier in Niedersachsen aus. Kaum ein anderes Tier polarisiert so stark. Das Land Niedersachsen setzt sich im Wolfsmanagement für den Ausgleich der Interessen zwischen Naturschutz und Nutztierhaltung ein. Dabei steht die Sicherheit des Menschen an erster Stelle.
Zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=Vr19Sn74TRg

7 Wolfswelpen in Fotofalle getappt

Foto © N. Stier

24.10.2016 - Die in Mecklenburg-Vorpommern bekannten Wolfsrudel haben erfolgreich Nachwuchs großgezogen. Auf der Naturerbe-Bundesfläche Lübtheener Heide bestätigen Fotofallenbilder 4 Welpen, in der Ueckermünder Heide wurden 3 Welpen nachgewiesen. ...(mehr)

Zwei tote Wölfe im Landkreis Bautzen

20.10.2016 - Am 15.10.2016 wurde bei Rehnsdorf (Gemeinde Elstra) ein toter erwachsener, männlicher Wolf von Spaziergängern gefunden und gemeldet.
Am frühen Morgen des 19. Oktobers 2016 wurde auf der Straße zwischen Bernsdorf und Leippe ein Wolfswelpe von einem Auto angefahren. Das Tier musste später eingeschläfert werden. ...(mehr)

Pressemitteilung des Vereins für arbeitende Herdenschutzhunde e.V.

18.10.2016 - In einer Pressemitteilung berichtet der Verein für arbeitende Herdenschutzhunde e.V. (VAH e.V.) über zwei Arbeitstauglichkeitsprüfungen und Zertifizierungen von arbeitenden Herdenschutzhunden an Nutztieren in Hessen und Niedersachsen.
PDF der Pressemitteilung: PDF-Download

Bericht Infostand auf dem Erntemarkt auf Burg Warberg

17.10.2016 - Unser Infostand auf dem Erntemarkt auf der Burg Warberg am 16. Oktober war ein gelungener Einstand. Zum ersten Mal mit unserem Infostand des Freundeskreises freilebender Wölfe e.V. vor Ort, bekamen wir einen super Standplatz.
Ralf Hentschel berichtet über die Veranstaltung ...(mehr)

Bericht Infostand auf dem 4. Göhrder Herbstfest

17.10.2016 - Am 16. Oktober veranstaltete die Gemeinde Göhrde, das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe, die Niedersächsischen Landesforsten, der Naturpark Elbhöhen Wendland und das Naturum Göhrde das 4. Göhrder Herbstfest unter dem Motto „Der Wolf ist da - ein Tag rund um den Wolf in der Göhrde“. Jochen Wenk berichtet über diese Veranstaltung ...(mehr)

Bericht Infostand beim Thementag "Wolf & Mensch" im NaturparkHaus Dübener Heide

11.10.2016 - Der Infostand des Freundeskreises freilebender Wölfe e.V. auf dem Thementag „Wolf & Mensch“ im Naturpark Haus Dübener Heide am 8 . Oktober 2016 war trotz des wechselhaften Wetters erfolgreich.
Ralf Hentschel berichtet über die Veranstaltung ...(mehr)

Wolfsschutz für Rinderhalter an der Unterelbe

10.10.2016 - In Teilen der Landkreise Cuxhaven, Stade und Rotenburg/ Wümme fördert das Land Niedersachsen künftig auch für Rinderhalter im Haupt- und Nebenerwerb die Anschaffung von wolfsabweisenden Herdenschutzmaßnahmen gemäß der „Richtlinie Wolf" des Landes. ...(mehr)

Mehrfache Nutztierschäden durch Wölfe im Territorium des Rosenthaler Rudels

07.10.2016 - Wie das Kontaktbüro "Wolfsregion Lausitz" berichtet, wurden im Territorium des Rosenthaler Wolfsrudels (LK Bautzen) in dieser Woche drei Wolfsübergriffe auf Schafherden gemeldet. In allen drei Fällen  wurden die 140 cm hohen Festzäune von Wölfen überwunden. ...(mehr)

Landkreis Stade gehört jetzt zur Förderkulisse Herdenschutz

04.10.2016 - Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Wolfspopulation wurde die „Förderkulisse Herdenschutz" um den Landkreis Stade erweitert. Das teilte das Wolfsbüro des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) mit. ...(mehr)

Umweltministerium informiert: Erneuter Wolfsnachweis bei Neuwied

Foto © SWR

01.10.2016 - In einer Pressemitteilung vom 30. September 2016 berichtet das Ministerium für Umwelt, Ernergie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz über eine erneute Wolfssichtung im Landkreis Neuwied.  ...(mehr)

Aktuelles aus dem Wolfsmonitoring - Neue Wolfsrudel in Sachsen-Anhalt

Foto © Bundesforst

29.09.2016 - Wie das Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt in einer Pressemitteilung vom 21. September 2016 berichtet, hat die natürliche Wiederausbreitung des Wolfes zu einer weiteren Erhöhung der Zahl der in Sachsen-Anhalt lebenden Wolfsrudel und Wolfspaare geführt. ...(mehr)

Aktuelle Informationen zu Wölfen in Sachsen, Stand: September 2016

29.09.2016 - In einer Pressemitteilung vom 28. September 2016 berichtet das Kontaktbüro "Wolfsregion Lausitz" über die Entwicklung der Wölfe in Sachsen. Im Vergleich zu 2014 haben sich in Sachsen fünf neue Rudel (Königshainer Berge, Gohrischheide, Biehain, Cunewalde, Knappenrode) und drei neue Paare (Neustadt, Raschütz, Bernsdorf) etabliert. ...(mehr)

Wolf im Landkreis Cuxhaven erschossen

Foto privat/Nord24

27.09.2016 - Das Wolfsbüro des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) hat darüber informiert, dass der am Sonntag in Köhlen (Landkreis Cuxhaven) tot aufgefundene Wolf erschossen wurde. ...(mehr)

Bericht Infostand beim Tag des offenen Denkmals in Weferlingen

13.09.2016 - Am Sonntag, den 11. September 2016, war der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. mit einem Informationsstand beim Tag des offenen Denkmals in Weferlingen (Sachsen-Anhalt). Ralf Hentschel berichtet über diese gelungene Veranstaltung ...(mehr)

Geköpfter Wolf im Süden Brandenburgs gefunden

12.09.2016 - Ein geköpfter Wolf ist in der Nähe von Schenkendöbern (Spree-Neiße) im Süden Brandenburgs gefunden worden. Den Torso habe ein Mann am Sonntagnachmittag zwischen Pinnow und Staakow entdeckt, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage. ...(mehr)