Wolfsexkursion in der Fasanerie Wiesbaden kam gut an

Landesvorstand des VCD Hessen mit Lappzaun. Foto: Martin Mützel

03.02.2013 Wiesbaden – Die Anfrage war ungewöhnlich: Der Vorstand der hessischen Untergliederung des Verkehrsclub Deutschland (VCD) wollte als Abschluss seiner Klausurtagung in Wiesbaden etwas über die Wölfe in Deutschland erfahren. Zu der Anfrage war es gekommen, weil Sabine Knapp von der AG Mitte nicht nur für den Freundeskreis aktiv ist, sondern auch für den VCD. Mit laminierten Postern, einem Stück Lappzaun und weiteren Utensilien ausgestattet machte sich die kleine Gruppe dann auf den Weg zum Wolfsgehege. Unterwegs gab es Informationen zur Rückkehr der Wölfe nach Deutschland und der Arbeit des Freundeskreises. Die VCD-Vorständler fanden die Exkursion so spannend, dass sie sie gerne in ihr „Mobil-ohne-Auto“-Exkursionsprogramm 2013 aufnehmen würden. Möglicherweise gibt es also in Zukunft noch mehr geführte Exkursionen vom Freundeskreis für den Verkehrsclub Deutschland.

Mehr Bilder gibt es hier: Link

Externe Links:
Fasanerie Wiesbaden
Mobil ohne Auto

Bildergalerie Fasanerie Wiesbaden 3. Februar 2013

Jetzt legt Sabine eine Wolfsfährte in mitgebrachten Sand. So erklärt sie die Gangart "geschnürter Trab". Dazu verdoppelt sie das Trittsiegel, um einen Doppelabdruck zu simulieren.

Sie erklärt die Unterschiede im Verlauf von Wolfsfährte und Hundefährte. Kurze Zeit später zeigt sich einer der Wölfe in seiner ganzen Pracht.

Alle Fotos: Martin Mützel.

Auf dem Weg durch die Fasanerie gab es noch viele andere Tiere, an denen die kleine Gruppe verweilte, wie beispielsweise Fischotter und Wisente.