Jagdrecht bringt keine Vorteile für Wölfe

(C) LJV SH

20.4.2013 – Eutin (SH): Der Präsident des Landesjagdverbandes Schleswig-Holstein, Klaus-Hinnerk Baasch, forderte anlässlich der Jahresversammlung der Kreisjägerschaft Eutin, den Wolf ins Jagdrecht aufzunehmen.
Der Freundeskreis freilebender Wölfe setzt sich seit langem engagiert dafür ein, dass der Wolf nicht in die Jagdrechte der Bundesländer aufgenommen wird. In Sachsen ist das allerdings im September 2012 geschehen (Jagdrecht Sachsen, Sächsische Jagdverordnung).

Jagdrecht in Sachsen bringt auch keine Vorteile für Jäger!

Damit ist Sachsen das erste - und bislang einzige - Bundesland, in dem der Wolf unter das Jagdrecht fällt - allerdings mit ganzjähriger Schonzeit und ohne Aneignungsrecht von Fallwild (§3 (6)). Das Töten verletzter Wölfe gehört in Sachsen nicht unmittelbar zu den Aufgaben der Jäger (§3 (1-4)). Auch das Abschießen wildernder Hunde ist in Sachsen mit Einführung der neuen Regelungen verboten (§ 27 (3)). Damit sind in Sachsen viele Forderungen der beteiligten Naturschutzverbände ins Jagdrecht aufgenommen worden. Insbesondere das Abschussverbot für wildernde Hunde ist ein großer Erfolg.

Gutachten sind eindeutig

Zur Vorbereitung des neuen sächsischen Jagdrechts wurden mehrere Gutachten in Auftrag gegeben, mit denen geklärt werden sollte, welche Vorteile es für Jäger und für den Schutz der Wölfe hat, wenn sie ins Jagdrecht aufgenommen würden. Der Freundeskreis freilebender Wölfe hat eine Linkliste (s.u.) der öffentlich verfügbaren Beiträge und Standpunkte dazu zusammengestellt.

Interne Links:
Ulrich Wotschikowsky, Wildbiologe, Ober-Ammergau, 07/2008: Soll der Wolf ins Jagdrecht?

Wild und Hund 06/2010, Beitrag von Dietrich Meyer-Ravenstein (Autor des Rechsgutachtens zur Übernahme des Wolfes in das sächsische Jagdrecht): Gejagte Jäger (Download)

Externe Links:
Zeitschrift für Umweltrecht 06/2012: Beitrag von Rainer Wolf (Professor für Öffentliches Recht an der TU Bergakademie Freiberg) (Download)

Skript des Vortrags von Dietrich Meyer-Ravenstein bei der 2. Wolfskonferenz des LJVSN am 30. Juni 2012 (Download)

Deutsche Jagdzeitung 08/2011: Beitrag  von Dietrich Meyer-Ravenstein (Download)

Rechtsgutachten zur Übernahme des Wolfes in das sächsische Jagdrecht: Louis & Meyer-Ravenstein 2009 (Download)

(Quellen: LJV Niedersachsen PI vom 18.4.2013, Sächsische Landesregierung, SKn)