Tschechische Republik - Die aktuelle Situation

Im Nachbarland Tschechische Republik gibt es bislang (2011) nur sporadisch Wölfe. (C) LCIE 2013

2.10.2013 - In der Tschechischen Republik wurden Wölfe im Laufe des 19 Jh. ausgerottet. Der letzte Wolf wurde 1914 im Osten des Landes erlegt. Aber in der Slowakischen Republik überlebten die Wölfe und wanderten ab Mitte der 1990er Jahre wieder in die Tschechischen Beskiden ein. 2011 schätzte man die Anzahl der Wölfe dort auf 5 bis 10 Individuen.
In der Tschechischen Republik und in Ungarn ist der Wolf streng geschützt. Nicht aber in der Slowakischen Republik. Deshalb hängt das Wohl der Wölfe vor allem davon ab, wie viele Wölfe in der Slowakei erschossen werden. Jahr für Jahr werden dort zwischen 120 und 150 Wölfen legal erlegt. Seit 2002 sind deshalb auf dem Staatsgebiet der Slowakischien Republik Schutzzonen entlang der Grenzen zur Tschechischen Republik und zu Ungarn etabliert worden, in denen die Wölfe auch in der Slowakei nicht gejagt werden dürfen. (SKn)

Quelle:
LCIE-Statusbericht Großcarnivoren Europa, Teil II (März 2013) Download

Mehr zu diesem Thema bei uns auf der Homepage:
29.11.2013 Großer Erfolg für den Wolfsschutz in der Slowakischen Republik

Externe Links:
24.6.2013 CARNIVORES.CZ Europäische Kommission kann den Wölfen in den Beskiden helfen (engl.) Link
CARNIVORES.CZ Tagungsband Wolfskonferenz  2008 Download