Timo (MT5) gründete das Kollmer Rudel

Welpen im Kollmer Rudel - Nachkommen des Senderwolfes Timo. (C) LUPUS

13.11.2013 – Kollmer Rudel: Der besenderte Wolf Timo (MT5), ein männlicher Jungwolf aus dem Nochtener Rudel, hält sich seit Anfang des Jahres überwiegend im Gebiet der Hohen Dubrau auf. Fotofallenaufnahmen aus dem Sommer zeigen, dass er eine eigene Familie gegründet hat und dieses Jahr mindestens einen Welpen aufzieht. Die neue Wolfsfamilie erhielt die Bezeichnung „Kollmer Rudel“. Timos Revier ist mit nur 99 km² das kleinste der bisher untersuchten Wolfsterritorien in Deutschland. (SKn)

Quelle: 12.11.2013 Pressemitteilung Kontaktbüro Wolfsregion Lausitz Link

Weitere Beiträge:
13.11.2013 Marie (FT7) hatte Welpen und etabliert ein neues Territorium
13.11.2013 Greta (FT8) zieht im Niskyer Rudel mindestens vier Welpen groß
13.11.2013 Frieda (FT9) übernimmt das Daubaner Rudel
13.11.2013 Wie groß sind die einzelnen Wolfsterritorien?