Neue Wölfe in Dänemark

03.02.2015 - Pressemitteilung vom 28.01.15 von unseren dänischen Nachbarn zur aktuellen Situation der Wölfe in Dänemark

Pressemeddelelse Nye ulve i Danmark - og gamle ulve der er væk 28 jan-15 Naturhistorisk Museum

Neue Wölfe in Dänemark!

Seniorforscher Liselotte Wesley Andersen und Thomas Secher Jensen werden im Laufe des Tages die Ergebnisse der jüngsten DNA-Analysen von Wolfsproben aus dem Jahr 2014 auf dem Biodiversitätssymposium an der Universität Aarhus präsentieren. Die Ergebnisse zeigen, dass zusätzlich zu den 2013 bereits bekannten 11 Wölfen weitere 6 Individuen im Jahr 2014 nachgewiesen wurden. Einige der im Jahr 2013 identifizierten Wölfe wurden in den Proben des Jahres 2014 nicht wieder gefunden, was darauf hindeutet, dass sie sich nur kurz im Land aufgehalten haben. Auf der anderen Seite wurden jetzt neue Individuen nachgewiesen, aber unter diesen gibt es noch immer keine Weibchen. Überraschenderweise erwiesen sich die beiden einzigen Funde von Djursland (Anm.: Halbinsel im Osten Jütlands) als 2 verschiedene Individuen. Jedoch lag zwischen diesen Proben mehr als ein halbes Jahr, so dass wir auch hier von umherstreifenden Wölfen sprechen können. Im Gegensatz dazu wurde im mittleren Zentraljütland ein- und dasselbe Individuum im Jahr 2014 zweimal nachgewiesen. Dieser Wolf wurde im Jahr 2013 von Februar bis Juli insgesamt 7-mal gefunden. Dies bedeutet, dass er hier ansässig ist und wahrscheinlich als territorial angesehen werden kann. In Mitteljütland wurde darüber hinaus ein weiteres Individuum im Jahr 2014 nachgewiesen, so dass es hier mindestens zwei verschiedene Wölfe gab.

Insgesamt zeigen die DNA-Analysen, dass Jütland als der äußerste Vorposten der mitteleuropäischen Wolfspopulation noch immer umherstreifende junge Wölfe aufnimmt. Seniorforscherin Liselotte Wesley Andersen erwartet, dass die Entwicklungen in der mitteleuropäischen Wolfspopulation in absehbarer Zeit dazu führen werden, dass die DNA-Analyse auch Weibchen nachweisen wird und dass es damit in Dänemark eine Grundlage für das erste reproduzierende Wolfspaar geben wird.

Foto: © Martin Mecnarowski

Naturhistorisk Museum
Wilhelm Meyers Allé 210 
Universitetsparken 
8000 Aarhus C 
Tlf 86 12 97 77 
nm@nathist.dk

Übersetzung/Zusammenfassung der Pressemitteilung von Karsten Dörfer. Wir bedanken uns dafür.

Original der Pressemitteilung (in dänisch): PDF-Download

jwe.