Wir möchten Ihnen hier in unregelmäßigen Abständen interessante wissenschaftliche Arbeiten zum Wolf vorstellen.

Zwischenbericht: Untersuchung zum Einfluss des Wolfes auf Schalenwild, mit Schwerpunkt Damwild

24.11.2016 - Der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. unterstützt das Projekt "Untersuchung zum Einfluss des Wolfes auf Schalenwild, mit Schwerpunkt Damwild" finanziell. Nach einem ersten, sehr erfolgreichen Projektjahr gibt es nun einen Zwischenbericht. ...(mehr)

Nordamerika: Starke Bejagung bedeutet Stress für Wölfe

Foto © Peter Peuker

27.01.2016 - Forscher von der Universität Calgary untersuchten eine stark bejagte Wolfspopulation in Regionen der Taiga und Tundra von Nunavut und den Northwest Territories. Dabei haben sie herausgefunden, dass die Tiere einen erhöhten Level von Stress- und Fortpflanzungshormonen in sich trugen und das könnte deren Gesundheit langfristig Schaden zufügen. ...(mehr)

Erste genetische Nachweise für Wolf (Canis lupus) in Thüringen und für Wildkatze (Felis silvestris) im Raum Saale-Holzland-Jena (Thüringen); Nachweise zu Luchs (Lynx lynx) bei Gräfenthal (Thüringen)

Foto © S. Böttner, LAG Wolf NABU Thüringen

25.01.2016 - In einem Artikel, der in der Zeitschrift Säugetierkundliche Informationen Band 10, Heft 50, 2015, erschienen ist, geht Silvester Tamás auf die genetischen Nachweise für Wolf, Wildkatze und Luchs in Thüringen ein. ...(mehr)

Wieviele Wölfe verträgt Deutschland?

Foto © Jens Hennings

17.11.2015 - Dominik Fechtner und Ilse Storch vom Lehrstuhl für Wildtierökologie und Wildtiermangement der Universität Freiburg berechnen in ihrer Arbeit "How Many Wolves (Canis lupus) Fit into Germany? The Role of Assumptions in Predictive Rule-Based Habitat Models for Habitat Generalists" mit verschiedenen Modellen, wieviele Wölfe in Deutschland leben könnten. ...(mehr)