Wölfe im Land Brandenburg

Foto © C. Eiser/LfU

20.06.2016 - Nach aktuellem Kenntnisstand des Monitorings für das Wolfsjahr 2015/2016 leben im Land Brandenburg 13 Wolfsrudel. Darüber hinaus sind zwei Paare und drei Einzeltiere nachgewiesen. Hinzu kommen fünf Gebiete mit unklarem Status. Dies sind dann 23 Vorkommensgebiete zuzüglich der Suchräume im Landkreis Elbe-Elster (Raum Oppelhain), im Raum Hangelsberg (Landkreise Märkisch-Oderland/Oder-Spree) sowie in der Prignitz grenzübergreifend zu Mecklenburg-Vorpommern für die Jännersdorfer Heide.

Im Jahresverlauf schwankt die Anzahl der Wölfe innerhalb eines Familienrudels. Dies ist davon abhängig, wie viele Wölfe geboren werden, wie viele vorjährige Wölfe im Rudel verbleiben und wie hoch die Sterblichkeit ist. Geht man davon aus, dass zum Ende des Kalenderjahres in einem Rudel 8 Wölfe leben und zählt hierzu noch Einzeltiere bzw. Paare, kommt man aktuell auf 111 Individuen im Land Brandenburg. Die Anzahl der in den Gebieten mit unklarem Status bzw. genannten Suchräumen lebenden Individuen ist derzeit rein spekulativ (hier jeweils mit mindestens zwei Tieren geschätzt). Als grober Richtwert kann zum Ende des Wolfsjahres 2015/2016 von 125-140 Wölfen im Land Brandenburg ausgegangen werden.

Seit 1990 wurden im Land Brandenburg neun Wölfe illegal geschossen, 43 fielen dem Straßenverkehr (darunter eines der Eisenbahn) zum Opfer, fünf der gefundenen toten Wölfe kamen durch sonstige Ursachen um, bei einem Tier konnte die Todesursache nicht mehr ermittelt werden und bei einem weiteren Tier sind die Untersuchungen noch nicht abgeschlossen.

Im Wolfsjahr 2015/2016 sind insgesamt 15 Wolfstotfunde bekannt geworden, davon 14 Verkehrsopfer und ein Tier mit sonstiger Todesursache (Bissverletzung mit anschließender Sepsis). Im Wolfsjahr 2014/2015 waren es nur sieben Wölfe (vier geschossene Tiere und drei Verkehrsopfer). Nimmt man die Kalenderjahre waren es 2014 11 Totfunde, 2015 starben neun Wölfe und für das Jahr 2016 sind es bisher 11 Tiere. Als Schwerpunktraum für Verkehrsopfer kristallisiert sich der Abschnitt vom Autobahnkreuz Potsdam bis zur Abfahrt Ferch auf der A 10, bei der bisher fünf Tiere überfahren wurden, heraus.

  • Wolfsnachweise im Land Brandenburg
    Diese Karte zeigt die Wolfsterritorien, die wissenschaftlich gesichert, auf Grundlage der Daten des jeweils abgelaufenen Wolfsjahres definiert wurden.

Einen aktuellen und kompletten Überblick über Wölfe in Brandenburg gibt die vom Brandenburger Umweltministerium heraus gegebene Broschüre "Wölfe in Brandenburg - Eine Spurensuche im märkischen Sand". Auf 152 reich illustrierten Seiten erfährt der Leser alles Wissenswerte über die geschützte Tierart, ihren Lebensraum und das Brandenburger Wolfsmanagement. PDF-Download

Wolfsmanagementplan Brandenburg 2013-2017 PDF-Download

Quelle: Landesamt für Umwelt (LfU) Brandenburg

Nach oben