Bericht Infostand auf dem Erntemarkt auf Burg Warberg

Burg Warberg

17.10.2016 - Unser Infostand auf dem Erntemarkt auf der Burg Warberg am 16. Oktober war ein gelungener Einstand. Zum ersten Mal mit unserem Infostand des Freundeskreises freilebender Wölfe e.V. vor Ort, bekamen wir einen super Standplatz. Das Wetter war sonnig und milde Temperaturen (18 Grad) - ein schöner Herbstag. Geschätzte 400 Besucher schauten beim Erntemarkt vorbei.

Ziegenherde auf dem Erntemarkt

Wir waren von drei Seiten erreichbar und unser Vorteil war auch der Stand von den Helmstedter Landfrauen direkt neben uns. Die Helmstedter Landfrauen verwöhnten die Besucher (und auch uns) mit Punsch, selbst gemachten Likören und Kuchenproben. Die Besucher wurden dadurch immer an unseren Stand gewiesen, da die Landfrauen auch vor unserem Stand ihre Stehtische stellen durften.

Ralf Hentschel
Peter Probst

Die Gespräche an unserem Stand waren von positiven Meinungen über den Wolf geprägt. Es waren viele Anfragen von Pferdehaltern an unserem Infostand und die Broschüre "Pferd und Wolf" des NABU wurde sehr gern genommen. Zum zweiten Mal wegen unseres Infostandes, den er immer wieder interressant findet, war ein netter Herr vor Ort, der extra aus dem Harz gekommen ist. Er gab uns auch gleich eine kleine Spende. Auch der Geschäftsführer der Bundeslehranstalt Burg Warberg e.V., Herr Link, besuchte unseren Stand und plant eine weitere Zusammenarbeit. Der Tag lief rundum sehr erfolgreich ab.

Wir bedanken uns bei den Organisatoren der Burg Warberg für die herzliche Zusammenarbeit und den Helmstedter Landfrauen für die Köstlichkeiten.
Bedanken möchte ich mich auch beim stellvertretenen Vorsitzenden des NABU Gifhorn, Florian Preusse, der mir - wieder mal hilfreich - auf die Schnelle noch Informationsmaterial sowie die Broschüre "Pferd und Wolf" zur Verfügung stellte. Auch unserem Mitglied Peter Probst sei wieder gedankt für seine Einsatzbereitschaft.

Bericht: Ralf Hentschel

Nach oben