Bericht Infostand beim Arche-Tag in Rullstorf

von links: Peter Probst, Thomas Mitschke, Heinz Dieter Müller, Jochen Wenk, Ingolf Jahnke und Ralf Hentschel

13.06.2017 - Der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. war mit einem Infostand beim Arche-Tag in Rullstorf am 11. Juni 2017 von 10 - 18:00 Uhr vor Ort.
Wir fuhren um 6:00 Uhr aus Wolfsburg los um pünktlich zum Aufbau des Infostandes um 8:00 Uhr vor Ort zu sein. Schon zum Aufbau des Standes waren 4 Mitglieder des Freundeskreises anwesend, um tatkräftig mit anzupacken. Weitere Mitglieder kamen während der Veranstaltung hinzu , so das jeder sich auch mal eine Pause gönnen konnte, um selbst die verschiedensten Stände und Angebote auf dem Archetag zu besuchen oder auch nur um mal in Ruhe etwas zu essen. Auf den ganzen Tag verteilt waren geschätzt ca. 1000 Besucher vor Ort. Es war ein Kommen und Gehen aus allen Richtungen.

Ingolf Jahnke, Ralf Hentschel

Es fanden sich sehr viele interessierte Besucher an unserem Infostand ein und ließen sich von uns über den Wolf aufklären. Unsere Flyer gingen sehr schnell weg und Wir mussten immer wieder nachlegen. Auch unser Wolf-Button des Freundeskreises freilebender Wölfe war heiß begehrt und das nicht nur bei Kindern.

Interessante Gespräche am Infostand

Bis auf 2-3 hitzige Diskussionen mit Besuchern, die gegen den Wolf waren, gab es nur positive Stimmen für den Wolf. Eine Begegnung fand ich sehr überraschend: Ein Herr hatte uns schon beim 3 . Arche-Tag am Stand besucht, obwohl er nicht gerade für den Wolf ist, aber er uns gerne besucht, da er uns sympathisch findet und wir eine tolle aktive Arbeit leisten und man mit uns sachliche Gespräche führen kann. So kann es auch gehen.
Der Arche-Tag endete sehr erfolgreich für uns bis auf den Regen, der zum Schluss der Veranstaltung eintrat.

Auch mal etwas ruhiger am Infostand

Ich bedanke mich bei den Veranstaltern des Arche-Tages und bei Familie Kühnapfel für die tolle Organisation vor Ort.Besonders möchte ich mich bei unseren Mitgliedern vor Ort für ihren tollen Einsatz bedanken: Jochen Wenk, Ingolf Jahnke, Heinz D. Müller, Peter Probst und Thomas Mitschke. Es war eine tolle Arbeit von Euch.

Bericht: Ralf Hentschel

Nach oben