Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. unterstützt Workshop

Teilnehmer des Workshops - Foto: M. Abold

24.10.2017 - Vom 21. bis 23. September 2017 holte der Workshop “Wölfe in küstennahen Kulturlandschaften: Herdenschutz und andere Lösungsansätze” Experten aus den Bereichen Wildtiermanagement und Herdenschutz aus unterschiedlichen Ländern in die Nordsee-Akademie in Leck. Hierzu eingeladen hat eine Projektgruppe aus Naturschutzverbänden und Landeseinrichtungen Schleswig-Holsteins, die an Lösungswegen für das Zusammenleben von Mensch und Wolf in küstennahen Regionen arbeiten.

Im nicht öffentlichen Workshop ging es darum zu schauen, welche besonderen Herausforderungen es durch die immer häufigere Anwesenheit von Wölfen in küstennahen Regionen gibt und ob Erfahrungen aus anderen Ländern dazu beitragen können, konfliktminimierende Lösungen zu entwickeln. In einem weiteren Schritt sollen die ersten Ergebnisse dafür genutzt werden, gemeinsam mit den betroffenen Akteuren und Verbänden praktikable Lösungen zu erarbeiten und Handlungsempfehlungen für ein konfliktfreies Miteinander zu entwickeln.

as.