III. Quartalsbericht 2017 der LJN zum Wolfsmonitoring in Niedersachsen

Wolfsvorkommen in Niedersachsen © Landesjägerschaft Niedersachsen

22.11.2017 - Die Landesjägerschaft Niedersachsen (LJN) e.V. berichtet quartalsgemäß an den NLWKN zum Wolfsmonitoring in Niedersachsen.

Im III. Quartal 2017 konnten die Rudelbildung in den Räumen Visselhövede und Ehra-Lessien, sowie die Paarbildung im Raum Wendisch Evern bestätigt werden. Die residenten Einzelwölfe aus Bippen und Ebstorf konnten nicht mehr nachgewiesen werden, der Status der beiden Territorien wurde auf „unklar“ herabgestuft.

Zum Abschluss des III. Quartals 2017 sind 16 territoriale Wolfsvorkommen in Niedersachsen bekannt: Munster (Wolfsrudel), Bergen (Wolfsrudel), Gartow (Wolfsrudel), Rheinmetall (Wolfsrudel), Eschede (Wolfsrudel), Cuxhaven (Wolfsrudel), Wietzendorf (Wolfsrudel), Schneverdingen (Wolfsrudel), Göhrde (Wolfsrudel), Barnstorf (Wolfsrudel) , Ostenholzer Moor (Wolfsrudel), Visselhövede (Wolfsrudel), Ehra-Lessien (Wolfsrudel), Bispingen (Wolfsrudel), Garlstedt (Wolfspaar) und Wendisch Evern (Wolfspaar).

Den gesamten Quartalsbericht können Sie hier als PDF-Datei laden: PDF-Download