Bericht Themenabend Wolf in Kühlungsborn

10.04.2018 - Der Themenabend am Donnerstag, den 05. April, um 19.00 Uhr im Hotel Polar-Stern Kühlungsborn zum Thema "Mythos Wolf - Bereicherung oder Bedrohung?" begann mit einem kleinen Einführungsstatement von Herrn Thomas Oberwalder  von der Landesgruppe der Grünen, der die ca. 25 Anwesenden, darunter einige Jäger, Landwirte und Nutztierhalter herzlich begrüßte. Da mein Spannemann Rüdiger Krause zwei Tage vorher von einer akuten Grippe erfasst  und bettlägerig wurde, blieb mir nichts weiter übrig diese Veranstaltung alleine über die Runden zu bekommen. 

Mit meinem ca. 1-stündigen Vortrag über den Beutegreifer "Wolf" und der Abarbeitung der entsprechenden Folien über unseren Projektor leitete ich die Diskusionsrunde ein, die dann ebenfalls  von Herrn Oberwalder und der LG-Vorsitzenden von Mecklenburg-Vorpommern geführt wurden. Geschockt war ich von der Meinungsbildung einiger Jäger, die gerade von einer Bärenjagd aus Rumänien wieder kamen. Der Wolf müsse reguliert werden plädierten alle zusammen und nahmen sich natürlich die skandinavischen Länder zum Vorbild mit ihrer Schutz- und Lizenzjagd. Ich versuchte ihnen auf der Basis fundierter Kenntnisse auch auf EU-Ebene den Artenschutz und Erhaltungszustand  unserer Wölfe darzulegen, aber vergebens, das interessierte sie nicht: Ich hatte den Eindruck sie wollten auch gar nichts anderes von sich geben, sie lebten in ihrer Jägerwelt. Aber auch Pro Wolf-Leute kamen zu Wort und fanden es gut, dass der Wolf unter Artenschutz steht und dass die Schäfer und Nutztierhalter von der Politik noch mehr unterstützt werden müssen, auch der finanzielle Rahmen muss erhöht werden. Ansonsten ein gelungener Abend.

Bericht: Jörg Piehl

Nach oben