Zaunbauprojekt - Hand in Hand ein Ziel erreicht !

04.01.2019 - Unser 2. Vorsitzende Uwe Martens traf sich bei einem Termin mit Schäfer Klaus Seebürger aus Preten, Amt Neuhaus/Elbe. Bei diesem Treffen hatte der Schäfer die Idee, einen 1,5 km langen Festzaun zu bauen zum Schutz seiner Schafe. Uwe Martens bot ihm vom Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. aktive Hilfe an und sicherte ihm zu, dass wir einen Minibagger zur Verfügung stellen.

Die Schäferrei Seebürger kümmerte sich um die Beschaffung des Materials für den Zaunbau. Uwe Martens organisierte die Unterstützung vor Ort und besorgte den Minibagger zum Ausheben der Gräben für den Untergrabschutz von 30 cm Tiefe.
Für weitere Unterstützung vor Ort wurde das Projekt Herdenschutz in Niedersachsen des NABU unter der Leitung von Peter Schütte gewonnen um die geplanten Arbeiten noch im Dezember 2018 schnellstens umzusetzen. Kurzfristig wurden die Termine zum Ausbaggern und die Zaunbauarbeiten anberaumt.
Gemeinsam hat es schließlich geklappt den Zaun fertigzustellen.

Vor Ort zeigte sich schnell, wie gut es funktioniert wenn man etwas gemeinsam erreichen will.
Die Schäferrei Seebürger und Mitarbeiter, NABU Projekt Herdenschutz Niedersachsen sowie der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. mit ihren freiwilligen Helfern haben Hand in Hand den Zaun errichtet und gezeigt, dass es geht miteinander zu handeln und zu helfen.

Ich bedanke mich bei der Schäferrei Klaus Seebürger für die lobenswerte Bewirtung vor Ort und bei Peter Schütte und dem NABU Projekt Herdenschutz in Niedersachsen sowie bei den aktiven Helfern.
Es war eine harte Arbeit aber sehr gute Stimmung vor Ort.
Danke

Freundeskreis freilebender Wölfe e.V.
Vorsitzender
Ralf Hentschel
Grauhorststrasse 42
38440 Wolfsburg
Tel.: 01725408056

Nach oben