Bericht Jahrestreffen der AG Nord im Wildpark Eekholt

06.02.2019 - Am 03.02.2019 fand sich die AG Nord des Freundeskreises freilebender Wölfe zu dem traditionellen Jahrestreffen im Wildpark Eekholt ein. Ca. 20 Mitglieder nahmen an dieser Veranstaltung teil, um sich auf den neuesten Stand rund um unseren Verein und den Wolf im Norden des Landes zu bringen. 

Unser Treffen gliederte sich in zwei Blöcke:

  1. 1. Block: Organisatorisches

  2. 2. Block: Rückblick auf die Aktivitäten des Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. 2018 und aktuelle Situation um den Wolf in Schleswig-Holstein


Das Hauptanliegen des ersten Blocks bestand darin, die Aufgaben der AG Nord-Leitung vorzustellen und diesen Posten neu zu besetzen. Die Versammlung hat einstimmig beschlossen, dass fortan Sonja Betancor Suárez die AG Nord-Leitung übernehmen wird.

Nach einer Pause bei Kaffee und Keksen präsentierte Andreas Scheck einen Rückblick über die Aktivitäten im Jahr 2018 des Freundeskreises freilebender Wölfe e.V. Im Anschluss daran konnten sich die Teilnehmenden über Vorkommen und Faktenlage der Wölfe in Schleswig-Holstein informieren.

Nach gut drei Stunden endete diese Zusammenkunft nach einer bewegten Diskussion um den anstehenden Wolfsabschusses des GW924m.

Einen Dank an dieser Stelle an Jens Hennings für die Organisation des Raumes und an Doris Hennings für die ergänzende Verpflegung.

Zuletzt noch eine großes Dankeschön an den Wildpark Eekholt (www.wildpark-eekholt.de) für die alljährlich kostenlosen Räumlichkeiten für unser Treffen.

Bericht: Sonja Betancor Suárez
Fotos: Wildpark Eekholt

Nach oben