Bericht Zaunbau in Tappenbeck

06.05.2019 - Am Samstag und Sonntag (4./5. Mai 2019) trafen sich freiwillige Helfer vom Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. und WikiWolves zu einem Arbeitseinsatz in Tappenbeck in der Nähe von Wolfsburg, um eine Nutztierhalterin beim Zaunbau mit Untergrabschutz zu unterstützen.
Die weiteste Anfahrt hatten je eine Helferin aus Brandenburg und aus Berlin zum Einsatzort.

Fleissige Helferin - kam extra aus Berlin angereist

Es mussten ca. 1000 m ausgehoben werden für den Untergrabschutz, wofür ein Minibagger vom Freundeskreis freilebender Wölfe zur Verfügung gestellt wurde. Mit einem Pfahlbohrer wurden Löcher gebohrt und neue Pfähle befestigt.

Der Bagger wurde vom Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. zurVerfügung gestellt

Leider gab es am Samstag immer wieder kleinere Zwischenstopps durch das teils schlechte Wetter mit Regen und Hagel.
Am Sonntag war das Wetter etwas besser und so schafften wir noch eine größere Fläche einzuzäunen.

Auch wurden wir bei unserer Mühe beobachtet

Wir haben gute 700m fertiggestellt und ein weiterer Einsatz ist in Planung.

Unsere fleissigen Helfer bekamen Unterstützung beim Verfüllen des Grabens

Bericht: Ralf Hentschel

Nach oben