Waldweihnacht 2008 im Erlebniswald Trappenkamp

Bericht: Jens Hennings

Wie bereits im letzten Jahr, so war die AG Nord des „Freundeskreises freilebender Wölfe e.V.“ auch in diesem Jahr mit einem Infostand auf der Waldweihnacht am 6. und 7. Dezember im Erlebniswald Trappenkamp vertreten. Die Waldweihnacht übt auch über die Grenzen des Kreises Segeberg hinweg eine große Anziehungskraft auf die Besucher aus. Jedes Jahr neu bemühen sich die Veranstalter um eine Kombination aus alten und neuen Elementen damit, die sogar im Nachbarland Dänemark bekannte Veranstaltung, ein Erfolg wird. So werden regelmäßig tausende Besucher unabhängig vom Wetter auf das Gelände gelockt.

Im Märchenwald waren Hänsel und Gretel ebenso vertreten, wie Rotkäppchen samt Wolf und Großmutter. Einige Studenten kostümieren sich als Märchenfiguren und erfreuen so die vielen großen und kleinen Besucher. Auch der „böse Wolf“ machte wieder seine Runden und war auf der Jagd nach Rotkäppchen. Knecht Ruprecht war mit dem großen Wildschwein und seinen Wichteln unterwegs und verteilte kleine Schokoladenpräsente.

Die handwerklichen Fähigkeiten der kleinen Besucher konnten beim Bau von div. vorbereiteten Holzgegenständen getestet werden. So wurden z. B. Vogelhäuser gebaut, bei denen nur noch die Nägel eingeschlagen werden  mussten.

Da wir mit unserem Stand im Eingangsbereich standen, mussten alle Besucher an uns vorbei gehen. Viele nutzten die Gelegenheit sich unsere aktive Wolfsschutzarbeit erklären zu lassen. Das Thema Wolf und Jäger ist auch hier, wie auf allen unseren Infoständen, ein Dauerthema. Die Ausbreitung der Wölfe in Richtung Westen macht den Menschen hier keine Angst, im Gegenteil, sie finden es sogar erfreulich und einige von ihnen wünschen sich auch eine Wiederansiedlung in Schleswig Holstein.

Unser nächster Infostand ist am 21. u. 22. Februar 2009 bei den Eekholter Wolfsnächten, davor, am 25.Januar 2009 trifft sich die AG Nord in der Wildparkschule des Wildparks Eekholt zu ihrem zweiten Infotreff.