Wolfsstein im Blumenthalwald bei Prötzel (Brandenburg)

An der Landstraße 337 zwischen Prötzel und Tiefensee befindet sich im Wald versteckt ein Wolfsstein. Es ist ein Findling auf dem eine Bronzetafel befestigt ist. Er soll an die Erlegung eines Wolfes im Jahre 1823 durch den Strausberger Bürgermeister Fubel erinnern.

Die Bronzetafel trägt die Inschrift:
Hier wurde am
23. Januar 1823
der letzte Wolf
von dem Bürgermeister
Fubel aus Strausberg auf
einer Treibjagd erlegt.

UTM – Koordinaten:       33U    428094 E
                                              5833014 N

Dieser Stein wurde entdeckt von Jens Hennings