14. Schlittenhunderennen in Trappenkamp

Na, die freuen sich, dass es losgeht. Fotos: Jens Hennings

Ende Oktober 2012 – Trappenkamp (SH): Dieses Mal war das Wetter für die Schlittenhunde genau richtig. Der Schlittenhundeverein hatte zum 14. Mal zu seinem sein internationalen Schlittenhunderennen eingeladen und wir von der AG Nord des Freundeskreises waren wieder dabei. 81 Teams gingen mit ihren Siberian Huskies, Alaskan Malamuten und Samojeden an den Start. Nachdem das Wetter im beim Rennen im vorigen Jahr für die Hunde viel zu warm gewesen war, hätte es diesmal nicht besser sein können, denn Frost und Kälte gefielen den Hunden und Mushern. Leider hielt sich die Besucherzahl in Grenzen, bei dem schönen Wetter hätte man eigentlich mehr erwarten können.

Freundeskreis ist wohlbekannt

Infostand Freundeskreis

Unseren Stand kennt man hier schon und viele Besucher kommen gerne zu uns, da sie wissen, dass sie hier ausführlich und präzise informiert werden. So kann es sein, dass Gespräche auch mal etwas länger dauern. Häufigstes Thema war der Wolf in Schleswig Holstein hier im Kreis Segeberg und der Wolf in unserem Nachbarland Dänemark. Man wollte z. B. wissen, wo man den Wolf hier im Kreis Segeberg evtl. sehen kann und wie man sich dann verhält. Da mussten wir die Besucher allerdings enttäuschen und erklären, dass Wölfe sehr bewegungsfreudig sind und über Nacht weite Strecken zurücklegen können. Es ist ja auch gar nicht klar, ob der Wolf hier schon standorttreu, oder nur auf der Durchwanderung ist. Da wir von dem Wolf hier schon einige Zeit nichts mehr gehört haben, wäre es ja auch möglich, dass er der Wolf in Dänemark ist. Es ist immer ein großer Zufall, einen Wolf in der freien Natur zu entdecken. ... (weiter)