Toter Wolf aus dem Schluchsee geborgen

Junger Wolf, der im Juni 2017 bei Überlingen gesehen wurde - Foto privat

10.07.2017 - Vergangenen Samstagnachmittag (08.07.) wurde im Schluchsee ein totes Tier entdeckt, das einem Wolf ähnelt. Die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) in Freiburg hat das Tier untersucht und heute Nachmittag bestätigt, dass es sich tatsächlich um einen Wolf handelt.

Den Erkenntnissen der FVA zufolge ist es möglich, dass es sich um das Tier handelt, das am 21. Juni zuerst in der Gegend von Überlingen gesehen worden war. Danach war der Wolf auch in der Nähe von Stockach, bei Bad Dürrheim sowie zuletzt, vor knapp einer Woche, auch bei Breitnau im Hochschwarzwald gesichtet worden.

Der tote Wolf weist Verletzungen im Brustbereich auf. Woher diese Verletzungen stammen und die genaue Todesursache werden noch untersucht. Da die Untersuchungen aufwändig sind, werden die Ergebnisse voraussichtlich erst in etwa vierzehn Tagen vorliegen.

Umweltminister Franz Untersteller: „Ich bedauere, dass der Wolf bei uns im Land nur wenige Wochen überlebt hat.“

Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg