EU-Kommission stimmt der schleswig-holsteinischen Wolfsrichtlinie zu

23.11.2017 - Nutztierhalter in Schleswig-Holstein werden in Zukunft bei Wolfsrissen ohne eine betriebliche Gesamtobergrenze entschädigt. Dazu fällt die sogenannte De-minimis-Regelung weg, die Entschädigungszahlungen bislang aufgrund des EU-Wettbewerbsrechts auf maximal 15.000 Euro pro Betrieb innerhalb von drei Jahren beschränkte. Eine entsprechende Änderung der Wolfsrichtlinie durch das Land wird in den kommenden Tagen im Amtsblatt veröffentlicht ...(mehr)

III. Quartalsbericht 2017 der LJN zum Wolfsmonitoring in Niedersachsen

Grafik © LJN

22.11.2017 - Die Landesjägerschaft Niedersachsen (LJN) e.V. berichtet quartalsgemäß an den NLWKN zum Wolfsmonitoring in Niedersachsen.
Im III. Quartal 2017 konnten die Rudelbildung in den Räumen Visselhövede und Ehra-Lessien, sowie die Paarbildung im Raum Wendisch Evern bestätigt werden.  ...(mehr)

BfN - Aktuelle Zahlen: 60 Wolfsrudel in Deutschland

22.11.2017 - Aktuell sind in Deutschland 60 Wolfsrudel bestätigt. Das geht aus einer neuen Erhebung des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) und der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Wolf (DBBW) hervor. Die Wolfs-Vorkommen konzentrieren sich derzeit weiterhin vor allem auf das norddeutsche Tiefland, das sich von der sächsischen Lausitz in nordwestlicher Richtung über Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Thüringen bis nach Niedersachsen erstreckt. ...(mehr)

Die Beschlüsse der Umweltministerkonferenz zum Wolf

Foto: Dagmar Schott

18.11.2017 - Gestern (17.11.) hat die 89. Umweltministerkonferenz in Potsdam sich in zwei Tagesordnungspunkten mit dem Wolf beschäftigt. Das sind die Ergebnisse ...(mehr)

Polizisten in Sachsen-Anhalt dürfen Wölfe abschießen

15.11.2017 - Morgen (15.11.) tritt in Sachsen-Anhalt der vom Innenministerium im Einvernehmen mit dem Umweltministerium auf den Weg gebrachte Runderlass „Umgang mit verhaltensauffälligen, verletzten oder getöteten Wölfen“ in Kraft. Der Erlass richtet sich an die Polizeibehörden und soll Beamten Rechtssicherheit beim Schusswaffengebrauch gegen Wölfe geben. ...(mehr)

Wolf im Heidekreis bei Verkehrsunfall getötet

13.11.2017 - Am Freitag, dem 10. November, wurde im Landkreis Heidekreis auf der Kreisstraße 149 im Westenholzer Bruch ein Wolf bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt. ...(mehr)

Nutztierrisse in der Woltersdorfer Heide durch Wölfe

09.11.2017 - Ende September kam es im Bereich der Woltersdorfer Heide bei Wittenberg zu vier Nutztierübergriffen in zwei Betrieben.
In allen vier Fällen waren Mitarbeiter des Wolfskompetenzzentrums Iden (WZI) unmittelbar vor Ort und haben die Vorfälle begutachtet und dokumentiert. ...(mehr)

Entscheidung für Wolfshybride: Jungtiere sollen im Tierpark leben

08.11.2017 - Umweltministerin Anja Siegesmund hat die Entscheidung zum Umgang mit den Ohrdrufer Wolfshybriden verkündet. Nach gründlicher Prüfung aller Optionen soll der Versuch gestartet werden, den Nachwuchs einzufangen und in den Alternativen Bärenpark Worbis zu bringen. ...(mehr)

Ergebnisse nicht vorwegnehmen: Minister verwundert über Ankündigung des BfN zum Wolf

08.11.2017 - Auf die Ankündigung eines Termins, an dem das Bundesamt für Naturschutz (BfN) knapp eine Woche vor Beginn der Umweltministerkonferenz die Öffentlichkeit über die Bestandszahlen und die Verbreitung des Wolfes in informieren und ein Handlungskonzept mit umfangreichen Empfehlungen präsentieren will, reagiert Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus mit Unverständnis. ...(mehr)

Weitere Wolfsnachweise in Schleswig-Holstein

05.11.2017 - Das schleswig-holsteinische Wolfsmanagement teilt mit, dass nach Abschluss weiterer Untersuchungen potentieller Wolfsrisse im Lande erneut Wolfsnachweise erbracht werden konnten. Darüber hinaus konnte ein Wolf anhand einer Videoaufnahme festgestellt werden. ...(mehr)

Wolf in der Dresdner Heide bei Unfall getötet

Foto © Sachsenforst

01.11.2017 - In der Dresdner Heide ist am Mittwochmorgen ein Wolf bei einem Unfall tödlich verletzt worden. Das Tier ist gegen 06:50 Uhr zwischen Radeberg und Dresden von einem Golf angefahren worden, teilte eine Polizeisprecherin mit. ...(mehr)

Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft erteilt Einvernehmen zur Ausnahmegenehmigung des Landratsamtes Bautzen zur Entnahme eines Wolfes

28.10.2017 - Das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft hat heute (27.10.) zu der beabsichtigten artenschutzrechtlichen Ausnahmegenehmigung des Landratsamtes Bautzen zur Entnahme eines Wolfes das Einvernehmen erteilt. Mit dem Erlass dieser Ausnahmegenehmigung kann im Bereich des Rosenthaler Rudels ein Wolf aus der Natur entnommen werden. ...(mehr)

Nach Wolfsrissen in Widdern – Anpassung der Tierschutz-Hundeverordnung nötig

24.10.2017 - Nachdem in Widdern (Landkreis Heilbronn) mehrere Schafe durch einen Wolfsangriff getötet wurden, hat sich Umwelt- und Naturschutzminister Franz Untersteller dafür ausgesprochen, umgehend die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass Nutztierhalter in Baden-Württemberg ausgebildete Herdenschutzhunde einsetzen können. ...(mehr)

Landkreis Heilbronn: Wolfsnachweis liegt vor

23.10.2017 - Die drei Schafe, die am 7. Oktober bei Widdern im Landkreis Heilbronn gerissen wurden, gehen auf das Konto eines Wolfes. Das hat die genetische Untersuchung des Senckenberg-Instituts für Wildtiergenetik (Gelnhausen) von an den Rissen genommenen Proben zweifelsfrei ergeben. ...(mehr)

Wolfhybride auf dem Standortübungsplatz Ohrdruf: Fragen und Antworten

Foto: Bundesforst

18.10.2017 - Das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den sechs Mischlingswelpen auf dem Standortübungsplatz Ohrdruf ...(mehr)

Aktuelles aus dem Wolfsmonitoring Niedersachsen

Grafik © LJN

13.10.2017 - Die Landesjägerschaft Niedersachsen (LJN) berichtet über Aktuelles aus dem Wolfsmonitoring in Niedersachsen - Stand 12.10.2017
Neues – zweites – Wolfsrudel auf dem Truppenübungsplatz Munster nachgewiesen/Landesjägerschaft zu illegaler Tötung des Wolfes im LK Ammerland
Link

6 Wolfhybride-Welpen auf dem Standortübungsplatz Ohrdruf

12.10.2017 - Der Verdacht, die standorttreue Wölfin auf dem Truppenübungsplatz sei nicht mehr allein, hat sich bestätigt. Fotofallen-Aufnahmen der vergangenen Tage zeigen die bekannte Wölfin mit 6 Jungtieren beim Streifzug durch das Revier. Bei den Nachkommen handelt es sich nach Information der DBBW zweifelsfrei um Hybride - also eine Kreuzung aus Wolf und Haushund. ...(mehr)

Wolfswelpen im Milkeler Rudel werden vergrämt

11.10.2017 - Die wiederholt durch ungewöhnliche Nahbegegnungen mit Menschen auffällig gewordenen Wolfswelpen des Milkeler Rudels im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft werden im Rahmen des sächsischen Wolfsmanagements vergrämt. ...(mehr)

Fortschreibung des Niedersächsischen Wolfskonzepts: Schutz für Wild-und Nutztiere - Mehr Unterstützung für Weidetierhalter, Vorort-Beratung, mehr Fördermaßnahmen für Prävention

11.10.2017 - Umweltminister Stefan Wenzel hat die Fortschreibung des Niedersächsischen Wolfskon­zepts vorgestellt. Auf 59 Seiten ist darin die Arbeitsgrundlage für das Wolfsmanagement formuliert, mit der der Entwicklung der Wolfspopulation und dadurch auftretender Verände­rungen angemessen und nach Bedarf Rechnung getragen werden soll ...(mehr)

Toter Wolf im Ammerland wurde erschossen

11.10.2017 - Der am vergangenen Samstag (7. Oktober) im Landkreis Ammerland bei Vreschen-Bokel in einem Maisfeld tot aufgefundene Wolf wurde erschossen. Es handelt sich um einen jungen Rüden. Diese Feststellung traf das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) in Berlin. ...(mehr)

Landesamt für Umwelt: Wolf im Juli im Landkreis Ansbach fotografiert

Quelle: privat

10.10.2017 - Bereits Ende Juli dieses Jahres wurde im Landkreis Ansbach ein wolfsartiges Tier von einer automatischen Fotofalle aufgenommen. Experten konnten das erst kürzlich dem Landesamt für Umwelt (LfU) zur Verfügung gestellte Foto eindeutig als Wolfnachweis bestätigen. ...(mehr)

Verendeter Wolfsrüde im Landkreis Ammerland entdeckt

Foto © Carl Folte

09.10.2017 - In einem Maisfeld in der Nähe des Bahnübergangs Eschstraße in Vreschen-Bokel (Gemeinde Apen/Landkreis Ammerland) ist am Samstag (7. Oktober) ein verendeter Wolf gefunden worden. ...(mehr)

Getötete Schafe bei Pampow und Ramin – Wolfsangriff wahrscheinlich

09.10.2017 - In den zurückliegenden Tagen kam es zu Übergriffen auf Schafe im Landkreis Vorpommern-Greifswald. In beiden Fällen sind Wolfsangriffe wahrscheinlich, wie Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern mitteilt. ...(mehr)

Toter Wolf auf der A7 Höhe Raststätte Allertal

06.10.2017 - Das Wolfsbüro des NLWKN informiert, dass am Donnerstag, dem 5. Oktober im Landkreis Heidekreis auf der Autobahn A7 auf der Höhe der Raststätte Allertal ein Wolf tot aufgefunden wurde. ...(mehr)

Weiterer Wolfsnachweis im Landkreis Dithmarschen

04.10.2017 - Dem schleswig-holsteinischen Wolfsmanagement wurde am 3. Oktober 2017 ein weiterer Wolfshinweis im Landkreis Dithmarschen zur Kenntnis gegeben.
Es handelt sich damit um den 43. eindeutigen (C 1) oder bestätigten (C 2) Wolfsnachweis in Schleswig-Holstein ...(mehr)

Bund und Land einigen sich auf gemeinsames Vorgehen beim Thema Wolf: „Weidetierhaltern in Wolfsgebieten helfen – Jagdrecht ist keine Lösung“

04.10.2017 - Die Bundesregierung und die niedersächsische Landesregierung haben sich auf einen ge­meinsamen Weg geeinigt, wie in der Wolfs-Thematik der Konflikt zwischen Artenschutz auf der einen Seite und Schutz der Weidetiere auf der anderen Seite entschärft werden kann. ...(mehr)

MV: Schaf bei Kuhstorf gerissen

04.10.2017 - Aus dem Raum Kuhstorf im Landkreis Ludwigslust-Parchim wurde dem Wolfsmanagement des Landwirtschaftsministeriums am Sonntag, dem 1. Oktober 2017, ein gerissenes Schaf gemeldet. Der Rissgutachter schließt einen Wolf als Verursacher nicht aus. ...(mehr)

Wolfswelpen im Milkeler Rudel zeigen ungewöhnliches Interesse an Menschen

04.10.2017 - Im Kerngebiet des Milkeler Wolfsrudels gab es in letzter Zeit Fälle, in denen die aktuell knapp 5 Monate alten Welpen durch ungewöhnliche Nahbegegnungen mit Menschen auf sich aufmerksam machten. Dies geht aus einer Pressemitteilung des Kontaktbüros „Wölfe in Sachsen“ hervor. ...(mehr)

SH: Weitere Wolfsrisse nachgewiesen

27.09.2017 - Wie das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein gestern mitteilte, wurden bei drei weiteren Nutztierrissen Wölfe als Verursacher nachgewiesen. Bei dem Nachweis im Kreis Dithmarschen handelt es sich um den 42. Nachweis eines Wolfes in Schleswig-Holstein seit dem Jahr 2007 ...(mehr)

Wolf auf der A24 überfahren

24.09.2017 - Beamte des Autobahnverkehrspolizeireviers Stolpe haben am Donnerstagabend einen toten Wolf auf der BAB 24 bei Parchim entdeckt. Das Tier ist offenbar überfahren worden. ...(mehr)

Wolfswelpen wurden wahrscheinlich tot gebissen

20.09.2017 - Dem Wolfsbüro des NLWKN liegen die Ergebnisse der Analyse der genetischen Proben der beiden am 8. August im Bereich des Truppenübungsplatz Munster Nord tot aufgefundene Wolfswelpen vor. ...(mehr)

Wolf von Plöwen zum zweiten Mal identifiziert

20.09.2017 - Die Ergebnisse der Genetikproben, die das LUNG M-V im Juli und August 2017 nach Wolfsrissen in Plöwen, Niendorf und Prerow an Kälbern, einem Ochsen und Schafen in Auftrag gegeben hatte, liegen jetzt vor. Demnach handelt es sich bei einem Wolf, der am 13. August in Plöwen ein Kalb gerissen hatte, um denselben Rüden, der bereits am 4. April in Ramin ein neugeborenes Kalb getötet hatte. ...(mehr)

Drei weitere Wolfsnachweise für Schleswig-Holstein

Foto © Wolf-Gunthram v. Schenck / Wildpark Eekholt

12.09.2017 - In Schleswig-Holstein sind drei weitere Wolfsnachweise erzielt worden. Die Nachweise aus den Kreisen Herzogtum Lauenburg, Segeberg und Plön gingen Anfang dieser Woche beim Landwirtschaftsministerium ein. Dies teilte das Ministerium heute in einer Pressemitteilung mit. ...(mehr)

Ein Wolf zieht durch den Odenwald

Foto © Hans Oppermann

07.09.2017 - Bei dem Tier, das ein Naturfotograf im Odenwald bei Wald-Michelbach am vergangenen Sonntag aufgenommen hat, handelt es sich um einen Wolf. Dies bestätigt das Hessische Umweltministerium. Damit wurde erstmals in Südhessen ein Wolf gesichtet. ...(mehr)

Wolfsnachweis in Norderdithmarschen

Foto © privat

07.09.2017 - Am 4. September 2017 wurde in der Gemeinde Norddeich bei Wesselburen im Kreis Dithmarschen ein Wolf nachgewiesen. Das Tier war einem Ehepaar während einer Autofahrt aufgefallen. Den Beobachtern war es gelungen Fotos von dem Tier anzufertigen. ...(mehr)

Nachweis eines Wolfes auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels

07.09.2017 - Auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels konnte ein männlicher Wolf aus der zentraleuropäischen Tieflandpopulation nachgewiesen werden. Das ergab die genetische Analyse einer Ende Juli aufgefundenen Losung. ...(mehr)

Niedersachsen: Neues Wolfsrudel im Raum Visselhövede und Wolfspaar bei Wendisch Evern nachgewiesen

Symbolbild © LJN

25.08.2017 - Neues aus dem Wolfsmonitoring Niedersachsen: Ein männlicher Nachkomme aus der Verpaarung der bekannten Fähe Herkunftsrudel: Annaburger Heide, Sachsen) und einem Rüden aus Göritz-Klepzig (Sachsen-Anhalt, Brandenburg) konnte anhand von aufgefundenen Haaren nahe Visselhövede identifiziert werden.
Die Untersuchung von Genetikproben an Rissen im Gebiet um Wendisch Evern ergab, dass es sich dabei um eine Fähe aus dem Rudel Munster und einen Rüden mit bislang ungeklärter Herkunft handelt. Damit ist die Paarbildung für dieses Gebiet bestätigt. ...(mehr)

Hat sich das Cuxhavener Wolfsrudel auf Rinderrisse spezialisiert?

19.08.2017 - Der Niedersächsische Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz Stefan Wenzel hat namens der Landesregierung auf eine mündliche Anfrage des Abgeordneten Ernst-Ingolf Angermann (CDU) geantwortet. ...(mehr)

Ist der vom Land Niedersachsen empfohlene Grundschutz gegen den Wolf noch ausreichend?

19.08.2017 - Der Niedersächsische Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz Stefan Wenzel hat namens der Landesregierung auf eine mündliche Anfrage der Abgeordneten Martin Bäumer, Ernst-Ingolf Angermann, André Bock, Dr. Hans-Joachim Deneke-Jöhrens, Ingrid Klopp und Axel Miesner (CDU) geantwortet. ...(mehr)

Wolfsbüro Hannover meldet zwei tot aufgefundene Wolfswelpen

14.08.2017 - Am 8. August wurden dem NLWKN-Wolfsbüro Hannover zwei im Bereich des Truppenübungsplatz Munster Nord tot aufgefundene Welpen gemeldet. Diese wurden durch Mitarbeiter des Wolfsbüros abgeholt und für weitere Untersuchungen zum Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) nach Berlin geschickt. ...(mehr)

Mögliche Wolfssichtung im nordhessischen Reinhardswald

© Forstamt Reinhardshagen

08.08.2017 - Hessische Forstbeamte und Jäger haben am 3. und 4. August 2017 im Südteil des Reinhardswaldes zwischen Holzhausen, Gahrenberg, Hann. Münden und Wilhelmshausen ein frei laufendes wolfsähnliches Tier in der Größe eines Schäferhundes gesichtet. ...(mehr)

Toter Wolf aus dem Schluchsee wurde erschossen

Quelle: privat

08.08.2017 - Der tote Wolf, der am 8. Juli aus dem Schluchsee geborgen wurde, wurde erschossen. Zu diesem Ergebnis kommt das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin, das den Wolf im Auftrag des baden-württembergischen Umweltministeriums untersucht hat. ...(mehr)

Landesamt für Umwelt: Erster Nachweis von Jungwölfen im Bayerischen Wald

04.08.2017 - Bei der aktuellen routinemäßigen Auswertung einer Fotofalle im Nationalpark Bayerischer Wald wurden drei Jungtiere bestätigt. Die Aufnahme stammt vom 28.07.2017. Es handelt sich damit um den ersten Nachweis von Jungwölfen bei freilebenden Tieren in Bayern seit rund 150 Jahren. ...(mehr)

Toter Wolf aus dem Schluchsee stammt aus Niedersachsen

Foto privat

28.07.2017 - Der im Schluchsee (Baden-Württemberg) am 09.07.2017 tot aufgefundene Wolf stammt aus Niedersachsen. Dies hat die Landesjägerschaft Niedersachsen am 25.07.2017 auf der Internetseite www.wolfsmanagement.com mitgeteilt. Die Todesursache ist noch nicht geklärt. Das Tier wird im IZW in Berlin weiter untersucht. ...(mehr)

Aktuelles Wolfsvorkommen Sachsen - Stand 27.07.2017

27.07.2017 - Das Kontaktbüro "Wölfe in Sachsen" gibt einen aktuellen Überblick über das Wolfsvorkommen in Sachsen.
Im aktuellen Monitoringjahr 2017/2018 wurde ein neues Wolfsrudel in der Dahlener Heide (Nordsachsen) nachgewiesen. Bereits seit Jahresbeginn gab es einzelne Hinweise auf Wölfe in diesem Gebiet. Nachdem Ende Mai eine Wolfsfähe mit Gesäuge durch eine Fotofalle lief, wurden im Juli zwei Welpen beobachtet und fotografiert.
In neun weiteren sächsischen Wolfsterritorien konnte ebenfalls bereits Reproduktion nachgewiesen werden (Dauban, Daubitz, Knappenrode, Königshainer Berge, Neustadt, Niesky, Nochten, Rosenthal und Seenland). ...(mehr)

Neues Rudel nachgewiesen: Reproduktionsnachweis mit sieben Welpen im LK Gifhorn

Grafik © LJN

26.07.2017 - Im Raum Ehra-Lessien, im Landkreis Gifhorn, konnte der Nachweis eines neuen Wolfsrudels in Niedersachsen erbracht werden. Aktuelle Filmaufnahmen zeigen zwei adulte Wölfe mit sieben Welpen. In diesem Bereich hatte es seit Februar 2017 mehrere Einzelnachweise von erwachsenen Wölfen anhand von Fotofallenaufnahmen gegeben. Daraufhin wurde dort das Monitoring intensiviert. ...(mehr)

Niedersachsen: Aktuelle Reproduktionsnachweise und Einzelnachweis im LK Göttingen

Foto © Heiko Drawe

20.07.2017 - Bei dem Wolfsrudel auf dem Truppenübungsplatz Bergen, dem Rudel im Bereich des Ostenholzer Moores sowie bei dem Rudel im Raum Göhrde konnte mittels Foto- bzw. Filmaufnahmen Reproduktion bestätigt werden.
Ebenfalls im Rahmen des Monitorings konnte mittels Foto- bzw. Filmaufnahmen im Landkreis Göttingen ein einzelner Wolf nachgewiesen werden. ...(mehr)

Wolf im Landkreis Bautzen überfahren

17.07.2017 - Am frühen Morgen des 05.07.2017 wurde auf der B156 zwischen Bluno und Sabrodt (Landkreis Bautzen) eine junge Wölfin (Jährlingsfähe) überfahren. Der Unfallort liegt im Territorium des Seenland Rudels. ...(mehr)

Foto eines Privatmanns zeigt Wolf im Darßwald

13.07.2017 - Im Darßwald im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft hält sich ein Wolf auf. Der sichere Nachweis dafür konnte anhand einer am 10. Juli 2017 entstandenen Fotografie eines Privatmanns geführt werden. ...(mehr)

Toter Wolf aus dem Schluchsee geborgen

Quelle: privat

10.07.2017 - Vergangenen Samstagnachmittag (08.07.) wurde im Schluchsee ein totes Tier entdeckt, das einem Wolf ähnelt. Die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) in Freiburg hat das Tier untersucht und heute Nachmittag bestätigt, dass es sich tatsächlich um einen Wolf handelt. ...(mehr)

Wölfin im Heidekreis tot aufgefunden

07.07.2017 - Das Wolfsbüro des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) hat darüber informiert, dass am Dienstag im Landkreis Heidekreis auf der B209 bei Bispingen eine Wölfin bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt wurde. ...(mehr)

Wölfe in Niedersachsen - Bericht der LJN zum Wolfsmonitoring

04.07.2017 - Die in Niedersachsen für das Wolfsmonitoring verantwortliche Landesjägerschaft (LJN) berichtet quartalsweise an den Niedersächsichen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN). ...(mehr)

Wolf in Mittelsachsen nachgewiesen

30.06.2017 - Im Landkreis Mittelsachsen wurde erstmals seit Beginn der natürlichen Wiederbesiedlung ein Wolf nachgewiesen. Das Tier wurde am 17.04.2017 ca. 7 km östlich von Döbeln (LK Mittelsachsen) von einer Privatperson fotografiert. ...(mehr)

Wolf bei Überlingen beobachtet

Quelle: privat

26.06.2017 - Am 21.06.2017 wurde in der Gegend von Überlingen am Bodensee ein Wolf beobachtet. Zu diesem Ergebnis kommt die vom Umweltministerium mit dem Wolfsmonitoring betraute Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) in Freiburg nach Auswertung eines Fotos, das eine Privatperson nordöstlich von Überlingen am Mittwoch gegen 17:30 Uhr aufgenommen hat.
Inzwischen wurde das Tier in Nähe von Stockach fotografiert ...(mehr)

Niedersachsen: Reproduktionsnachweise auf Schießstand Rheinmetall, im Raum Barnstorf und im Raum Schneverdingen

Grafik © LJN

22.06.2017 - In dieser Woche konnte auf dem Schießplatz Rheinmetall ein Reproduktionsnachweis bestätigt werden. Zudem konnte Ende Mai 2017 im Raum Schneverdingen durch Filmaufnahmen eine Wolfsfähe mit sichtbarem Gesäuge nachgewiesen werden. Ebenfalls in dieser Woche konnte im Raum Barnstorf (Landkreise Vechta und Diepholz) Reproduktion nachgewiesen werden. „In Niedersachsen sind damit nun offiziell 11 Wolfsrudel bestätigt“, so Raoul Reding, Wolfsbeauftragter der Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. (LJN). ...(mehr)

Nachweis eines Wolfes bei Biebertal

Foto © Cornelia Arens

16.06.2017 - In Biebertal im Landkreis Gießen hat ein Mitarbeiter des Gießener Anzeigers Ende Mai einen Wolf gesehen und fotografiert. Das Tier auf den Bildern wurde von den Wildbiologen der „Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes für den Wolf“ analysiert und als echter Wolf bestätigt. ...(mehr)

Wolf im Landkreis Main-Spessart fotografiert

12.06.2017 - Am Freitag, den 9. Juni 2017, wurde im Landkreis Main-Spessart zwischen Gemünden und Marktheidenfeld ein Wolf fotografiert.
Dies gab das Bayerische Landesamt für Umwelt in einer Pressemitteilung bekannt ...(mehr)

Wölfe in Sachsen-Anhalt

11.06.2017 - Seit  2008 sind Wölfe in Sachsen-Anhalt wieder heimisch. Die erste erfolgreiche Reproduktion in Sachsen-Anhalt wurde 2009 bekannt. Damit wurde aus dem Wolfserwartungsland ein Wolfsland und die einst ausgerottete Art zählt wieder zu einem festen Bestandteil der heimischen Tierwelt. Im Monitoring-Jahr 2015/2016 wurden zehn Wolfsrudel und drei territoriale Wolfspaare in Sachsen-Anhalt festgestellt.
Der Bericht zum Monitoringjahr 2015/2016 (01.05.2015-30.04.2016) vom Wolfsmonitoring Sachsen-Anhalt kann hier geladen werden: PDF-Download

Aktuelles Wolfsvorkommen Sachsen

09.06.2017 - Das Kontaktbüro "Wölfe in Sachsen" berichtet aktuell über das Wolfsvorkommen in Sachsen (Stand Mai 2017).
Von den im Monitoringjahr 2015/2016 im Freistaat nachgewiesenen 19 Wolfsterritorien, konnten bislang 15 auch in 2016/2017 nachgewiesen werden. Für die Territorien Cunewalde und Laußnitzer Heide ist das Vorkommen von Wölfen aktuell ungeklärt. Das Bernsdorfer Wolfspaar existiert nicht mehr. ...(mehr)

Brandenburg: Wolfsbeauftragte des Landes nehmen ihre Arbeit auf

09.06.2017 - Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger hat heute die beiden Wolfsbeauftragten des Landes vorgestellt. Die zwei Fachfrauen wurden im Rahmen eines bundesweiten Auswahlverfahrens ausgewählt und sollen zunächst für die Dauer von zwei Jahren die Öffentlichkeitsarbeit zum Wolf in Brandenburg und die Beratung der Weidetierhalter intensivieren. ...(mehr)

Wolfsfähen aus Lübtheener Rudel unternehmen erste Exkursionen

09.06.2017 - In Mecklenburg-Vorpommern wurden mittlerweile vier Wölfe mit einem Peilsender markiert. Im Frühjahr 2017 haben die beiden Schwestern „Naya“ und „Emma“, die im Oktober 2016 besendert wurden, erste Exkursionen unternommen. ...(mehr)

Weiterer Nachweis eines Wolfes im Kreis Herzogtum Lauenburg

31.05.2017 - Den Mitarbeitern des schleswig-holsteinischen Wolfsmanagements wurde am 22. Mai 2017 aus der Nähe der Ortschaft Linau, nördlich der Hahnheide im Kreis Herzogtum Lauenburg, eine mögliche Wolfsbeobachtung gemeldet, die am 20. Mai 2017 gelungen war. Die Sichtung wurde jetzt als C1-Nachweis bestätigt. ...(mehr)

Land bestätigt einen weiteren Wolfs-Nachweis in NRW

30.05.2017 - Im Kreis Siegen-Wittgenstein, in der Nähe von Bad Berleburg-Alertshausen wurde am Mittwoch, den 24.05.2017 gegen 21:20 Uhr ein Wolf beobachtet. Die Beobachtung gelang einem Landwirt, der gerade mit einem Schlepper eine Wiese gemäht hatte. ...(mehr)

Land bestätigt einen weiteren Wolfs-Nachweis in NRW

Foto © Claudia Kamp

23.05.2017 - In der Nähe von Gummersbach-Apfelbaum im Oberbergischen Kreis konnte am Nachmittag des 19.05.2017 eine Beobachterin mit ihrem Sohn einen Wolf auf einer Wiese fotografieren und kurz filmen. Der Beobachtungsort wurde von Mirjam Hoberg, der regional zuständigen Luchs- und Wolfsberaterin aus dem Regionalforstamt Bergisches Land des Landesbetriebs Wald und Holz NRW, verifiziert. Die Einschätzung des Landesumweltamtes (LANUV), dass diese Aufnahmen einen Wolf zeigen, wurden von der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) eindeutig bestätigt. ...(mehr)

Stadtgebiet Bautzen: Jungwolf von Bahn überfahren

Foto © dpa

18.05.2017 - Eine junge Wölfin wurde tot im Gleisbett der Bahnstrecke Görlitz - Dresden im Stadtgebiet Bautzen aufgefunden.  Dies teilte das Kontaktbüro "Wölfe in Sachsen" heute in einer Presseinformation mit. ...(mehr)

Niedersachsen: EU stimmt höheren Ausgleichszahlungen beim Wolfsmanagement zu

18.05.2017 - Das Niedersächsische Umweltministerium hat am Donnerstag (heute) darüber informiert, dass der vom Land bei der EU beantragten Gewährung von Beihilfen für Billigkeitsleistungen und Zuwendungen im Rahmen der Maßnahmen der Richtlinie Wolf zugestimmt wurden. Somit können nunmehr Ausgleichszahlungen bis maximal 30.000 Euro jährlich pro Betrieb gewährt werden. ...(mehr)

Der Wolf im Land Brandenburg - Auswertung des Wolfsjahres 2015/2016

10.05.2017 - Auf der Informationsveranstaltung "Wolf und Wild" erläuterte Jens Teubner vom Landesamt für Umwelt (LfU) Brandenburg die Auswertung des Wolfsjahres 2015/2016 über die Wölfe in Brandenburg.
Der Vortrag kann hier als PDF abgerufen werden: PDF-Download

Wolf in der Pegnitzau war weiblich

09.05.2017 - Anfang April wurden in der Pegnitzau an der Grenze zwischen den Landkreisen Amberg-Sulzbach, Bayreuth und Nürnberger Land drei Rotwildtiere tot aufgefunden. Die Untersuchung einer genetischen Probe, die an einem der toten Tiere gesichert wurde, wies nun einen weiblichen Wolf aus der zentraleuropäischen Tieflandpopulation nach. ...(mehr)

Ergebnisse der Frühjahrskonferenz der Umweltminister der Länder und des Bundes in Bad Saarow zum Wolf

Foto © VIER PFOTEN/S. Vielmo

05.05.2017 - Ein zentrales Thema der Umweltministerkonferenz (UMK) vom 03.05. bis 05.05.2017 in Bad Saarow war der Umgang mit geschützen Arten, allen voran Wolf und Biber. Die Umweltminister von Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg haben sich zu den Ergebnissen der Konferenz zum Wolf geäußert ...(mehr)

Mehr als 100 Wölfe in Niedersachsen

Grafik © LJN

03.05.2017 - Am 30. April 2017 endete das Wolfsmonitoringjahr 2016/2017. Unter Vorbehalt noch ausstehender Meldungen und abzuschließender Bewertungen, veröffentlicht die Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. (LJN)  die aktuellen Daten zur niedersächsischen Wolfspopulation. ...(mehr)

Weiterer Wolf auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr nachgewiesen

03.05.2017 - Auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr konnte anhand der genetischen Auswertung einer Losungsprobe ein dritter Wolf nachgewiesen werden. Das Tier ist ein Männchen aus der zentraleuropäischen Tieflandpopulation ...(mehr)

Hessen: Wolf in Waldeck unterwegs

Foto © Walter Betke

02.05.2017 - Am Donnerstag, 27. April, wurde abends in Nordhessen ein Wolf gesichtet und fotografiert. Er war auf einem Feld zwischen Dehringshausen und Nieder-Waroldern unterwegs. Heute kam die Bestätigung, dass es sich um einen Wolf handele. ...(mehr)

MV: Wolfsfähe im Müritz-Nationalpark – Rüde aus Ueckermünder Heide besendert

28.04.2017 - Aktuelle genetische Untersuchungen weisen einen weiblichen Wolf im Müritz-Nationalpark nach. Wie Norman Stier, Koordinator des Wolfsmonitorings in Mecklenburg-Vorpommern, mitteilte, handelt es sich um eine Fähe aus dem Nieskyer Rudel bei Görlitz in Sachsen. Anfang April wurde darüber hinaus in der Ueckermünder Heide ein alter Wolfsrüde WR4 „Torben“ gefangen und mit einem GPS-Halsbandsender markiert. ...(mehr)

Wolfnachweis im Raum Altenberg (LK Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) und im Bereich der Massenei (LK Bautzen)

27.04.2017 - Am 21.04.2017 wurde ein Wolf auf einer Waldlichtung im Raum Altenberg im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge von einer automatisch auslösenden Kamera (Fotofalle) fotografiert. Am 27.04.2017 wurde südlich der A 4 zwischen Bischofswerda und dem Waldgebiet Massenei (LK Bautzen) ein Wolfsrüde von einem PKW überfahren. ...(mehr)

Wolfnachweis in der Pegnitzau bei Michelfeld

27.04.2017 - Anfang April wurden an der Grenze zwischen den Landkreisen Amberg-Sulzbach, Bayreuth und Nürnberger Land drei Rotwildtiere tot aufgefunden. Zur weiteren Abklärung beauftragte das Landesamt für Umwelt die genetische Analyse gesicherter Speichelspuren. Für eine Probe liegen nun erste Ergebnisse vor: Sie stammt eindeutig von einem Wolf aus der zentraleuropäischen Tieflandpopulation. ...(mehr)

Niedersachsen: 9. Wolfsrudel bestätigt und weitere Wolfsnachweise

Grafik © LJN

25.04.2017 - In Niedersachsen wurde jetzt ein weiteres Wolfsrudel im Bereich des Ostenholzer Moors (Landkreis Celle) durch genetische Nachweise bestätigt. Im Raum Diepholz-Oldenburg-Vechta konnte im Zusammenhang mit einem Nutztierriss neben dem schon bekannten Tier ein weiterer Wolf genetisch nachgewiesen werden. Bei Hahausen im Landkreis Goslar ist ein Tier in die Fotofalle eines Jägers gelaufen. ...(mehr)

Wolfnachweis im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

20.04.2017 - Anfang April wurden im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen mehrere junge Schafe tot aufgefunden. Zur weiteren Abklärung beauftragte das Landesamt für Umwelt die genetische Analyse gesicherter Speichelspuren. Die Untersuchung hat einen Wolf aus der Alpenpopulation bestätigt. ...(mehr)

Wolfsübergriffe auf Schafe in Siedlungen – kein Zusammenhang mit Gefährdung von Menschen

20.04.2017 - Bezugnehmend auf den Beitrag der SZ vom 18.04.2017 „Wolf reißt Schafe nahe am Dorf“ weist das Kontaktbüro „Wölfe in Sachsen“ darauf hin, dass Wolfsübergriffe auf Schafe in der Nähe von menschlichen Siedlungen, wie zuletzt in Großdöbschütz (Gemeinde Obergurig, LK Bautzen), keine potenzielle Gefährdung für Menschen darstellen. ...(mehr)

Bayern: Erneut Wolf auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels nachgewiesen

Foto privat

13.04.2017 - Am vergangenen Dienstag wurde auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels im Landkreis Neumarkt i.d.Opf. ein Wolf fotografiert. Ob es sich dabei um dasselbe Tier handelt, das bereits im Januar 2017 mittels Genetik dort nachgewiesen wurde, kann nicht belegt werden. Dies gab das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) heute bekannt. ...(mehr)

LfU bestätigt: Das Wolfspärchen im Bayerischen Wald ist "multikulti"

Foto: Nationalpark Bayerischer Wald

13.04.2017 - Dass zwei Wölfe im Bayerischen Wald umherstreifen, hat das Landesamt für Umwelt (LfU) bereits Ende vergangenen Jahres bestätigt. Anfang März wurde dann bekannt, dass es sich dabei um ein Pärchen handelt. Nun steht zudem fest: Die beiden Wölfe stammen aus unterschiedlichen Populationen. ...(mehr)

Wolf im Landkreis Vechta überfahren

Foto © TNN/dpa

11.04.2017 - Das Wolfsbüro des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) hat darüber informiert, dass am Dienstag gegen sieben Uhr morgens bei Visbek im Landkreis Vechta ein Wolf angefahren wurde; kurze Zeit später verendete er an seinen Verletzungen. ...(mehr)

LANUV bestätigt Wildunfall mit Wolf im Kreis Minden-Lübbecke

© Land NRW

03.04.2017 - Gestern wurde in Petershagen, Kreis-Minden-Lübbecke, ein Wolf überfahren. Das Tier ist verendet, die Polizei hat vor Ort den Fall aufgenommen. Anhand von Foto-Belegen konnte im LANUV eine erste Bewertung vorgenommen werden, das DBBW (Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf) hat diese Bewertung bestätigt. ...(mehr)

Brandenburg: Wolf überfahren

30.03.2017 - Ein Kleintransporter ist am Mittwoch gegen 23  Uhr auf der A 24 zwischen Pritzwalk und Meyenburg mit einem Wolf zusammengestoßen. Das Tier wurde schwerverletzt und musste von der Polizei mit zwei Schüssen aus der Dienstwaffe von seinen Qualen erlöst werden. ...(mehr)

Erster Wolf im Vogtland ist bestätigt

30.03.2017 - Das Görlitzer Kontaktbüro "Wölfe in Sachsen" hat bestätigt, dass es sich bei dem wolfsähnlichem Tier, das am 21. März im Vogtlandkreis in eine Fotofalle getappt ist, "eindeutig um einen Wolf" handelt. ...(mehr)

Land bestätigt einen weiteren Wolfs-Nachweis in NRW

© LANUV NRW

27.03.2017 - Auf dem Truppenübungsplatz Senne ist nach Angaben des Landesumweltamtes (LANUV) ein Wolf gesichtet worden. Der Bundesforstbetrieb Rhein-Weser bestätigte den Fund eines weiblichen Damwilds, dass Bissspuren eine Wolfes aufweist. Auch die Herkunft des Wolfes steht schon fest. ...(mehr)

Umweltminister Stefan Wenzel im Umweltausschuss: Wolfsmanagement wird weiter verbessert – Mehr Unterstützung für Weidehaltung

20.03.2017 - Umweltminister Stefan Wenzel hat heute (Montag) die Mitglieder des Umweltausschusses im Niedersächsischen Landtag über die Weiterentwicklung des Wolfsmanagements informiert. ...(mehr)

Saaler Bodden, Bützow, Löcknitz, Pampow – Wolfsübergriffe bestätigt

17.03.2017 - In Mecklenburg-Vorpommern gab es in diesem Jahr bisher vier Vorfälle, bei denen Wölfe verschiedene Nutztiere gerissen haben. Dies wurde aktuell durch genetische Analysen des Senckenberg-Instituts in Gelnhausen bestätigt. ...(mehr)

Weiblicher Wolf auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr bestätigt

14.03.2017 - Die Analyse einer zweiten Probe belegt einen weiblichen Wolf auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr. Damit bestätigt sich die Vermutung einer Paarbildung auf dem Truppenübungsplatz. ...(mehr)

Überfahrener Wolf stammt aus Mecklenburg-Vorpommern

10.03.2017 - Der Wolf, der am Morgen des 6. März 2017 im Kreis Herzogtum Lauenburg bei einem Verkehrsunfall auf der B 207 nordwestlich von Ratzeburg getötet wurde, stammt aus Mecklenburg-Vorpommern. ...(mehr)

Weiblicher Wolf im Nationalpark Bayerischer Wald nachgewiesen

09.03.2017 - Anhand der jetzt vorliegenden Ergebnisse der genetischen Untersuchung einer Losung konnte im Nationalpark Bayerischer Wald ein weiblicher Wolf sicher nachgewiesen werden. ...(mehr)

Wolf im Kreis Herzogtum Lauenburg überfahren

06.03.2017 - Ein Wolf ist heute früh im Kreis Herzogtum Lauenburg bei einem Verkehrsunfall getötet worden Das Tier war nordwestlich von Ratzeburg unvermittelt auf die B 207 geraten ...(mehr)

Sichtung eines Wolfs im Landkreis Uelzen: Informationen aus dem Wolfsbüro

02.03.2017 - Das Wolfsbüro des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) hat darüber informiert, dass nach dem Bekanntwerden der aktuellen Sichtung eines Wolfs im Landkreis Uelzen unmittelbar Kontakt mit dem Melder aufgenommen und die Situation vor Ort erörtert wurde. ...(mehr)

Zwei Wölfe auf dem Truppenübungsplatz in Grafenwöhr nachgewiesen

02.03.2017 - Wie das Bayrische Landesamt für Umwelt in einer Pressemitteilung berichtet, konnte das Vorhandensein von zwei Wölfen auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr jetzt durch DNA-Untersuchungen nachgewiesen werden. ...(mehr)

Land bestätigt dritten Wolfs-Nachweis in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2017

Foto © Umweltministerium NRW

01.03.2017 - Nach den eindeutigen Wolfsnachweisen am Montag (20.2.17) nördlich von Bad Oeynhausen und am Dienstag (21.2. 2017) am Stadtrand von Lemgo bestätigt das Umweltministerium nun einen weiteren Nachweis eines Wolfes. ...(mehr)

Land bestätigt ersten Wolfs-Nachweis in NRW im Jahr 2017

Foto: Marco Brentführer

21.02.2017 - In Nordrhein-Westfalen gibt es erneut den Nachweis eines Wolfes. Das nordrhein-westfälische Umweltministerium bestätigte, dass nördlich von Bad Oeynhausen im Ortsteil Bad Oexen am 20. Februar ein Wolf durch Fotoaufnahmen nachgewiesen wurde. ...(mehr)

Zwei Wölfe im Nationalpark Bayerischer Wald nachgewiesen

© NPV Bayerischer Wald

01.02.2017 - Wie das Bayrische Landesamt für Umwelt (LfU) in einer Pressemitteilung berichtet, belegt eine neue Aufnahme von einer automatischen Fotofalle die Anwesenheit von zwei Wölfen im Nationalpark Bayerischer Wald. ...(mehr)

MV: Drittes Wolfsrudel bestätigt - auch Nachweise von einem Wolfspaar

31.01.2017 - Wie das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern in einer Pressemitteilung berichtet, hat sich in der Kalißer Heide ein weiteres Wolfsrudel etabliert. Auch im Bereich der Brohmer Berge gibt es Nachweise von einem Wolfspaar. ...(mehr)

Das Wolfsbüro zur Wolfssichtung bei Nienburg

27.01.2017 - Das Wolfsbüro des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) hat darüber informiert, dass am 26. Januar 2017 ein vermutlich junger Wolf am Stadtrand von Nienburg/Ortsteil Alpheide gesehen wurde. ...(mehr)

Wolfsnachweis im Landkreis Straubing-Bogen

Quelle: privat

25.01.2017 - Wie das Bayrische Landesamt für Umwelt (LfU) in einer Pressemitteilung berichtet, handelt es sich bei dem Anfang Januar 2017 im Landkreis Straubing-Bogen beobachteten und fotografierten Tier eindeutig um einen Wolf. ...(mehr)

Aktuell zwei Wölfe in der Region Diepholz-Oldenburg-Vechta

17.10.2017 - Das Wolfsbüro des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) hat am Dienstag darüber informiert, dass im Raum Diepholz-Oldenburg-Vechta im Zusammenhang mit einem Nutztierriss neben dem schon bekannten Tier ein weiterer Wolf genetisch nachgewiesen werden konnte. Das Senckenberg-Labor für Wildtiergenetik in Gelnhausen teilte mit, es handle sich um einen männlichen Wolf aus der Ueckermünder Heide in Mecklenburg-Vorpommern. Seit 2014 lebt in der Region Diepholz-Oldenburg-Vechta eine Wölfin.

Jahresrückblick Wölfe in Sachsen 2016

16.01.2017 - Das Kontaktbüro "Wölfe in Sachsen" (vormals Kontaktbüro "Wolfsregion Lausitz" hat den Jahresrückblick Wölfe in Sachsen 2016 veröffentlicht.
PDF des Jahresrückblicks: PDF-Download

Sachsen: Einzelnachweise von Wölfen

22.12.2016 - In den vergangenen Tagen sind im sächsischen Wolfmonitoring zwei Nachweise von einzelnen Wölfen außerhalb etablierter Territorien eingegangen. Des Weiteren wurde ein auf tschechischer Seite nahe der Grenze zum Erzgebirgskreis entstandener Fotonachweis bekannt. ...(mehr)

Offizielle Bestätigung: Wolf "Arno" wurde erschossen

20.12.2016 - Zu dem am vergangenen Wochenende im Umfeld der Lübtheener Heide tot aufgefundenen Wolf liegen weitere Erkenntnisse vor. Die Untersuchungen im Leibnitz-Institut für Zoo- und Wildtierkunde Berlin (IZW) haben bestätigt, dass es sich bei dem nahe Woosmer gefundenen Wolf um "Arno" handelt. Das Tier wurde durch einen gezielten Blattschuss getötet, der Halsbandsender wurde entfernt und vermutlich zerstört, denn er liefert keine Peildaten mehr. ...(mehr)

Wölfin im Landkreis Harburg tot aufgefunden

19.12.2016 - Das Wolfsbüro des NLWKN hat darüber informiert, dass am Samstag im Landkreis Harburg neben der Kreisstraße 55 in der Nähe von Schierhorn eine tote Wölfin gefunden wurde, die vermutlich Opfer eines Verkehrsunfalls wurde. ...(mehr)

Wolfcenter Dörverden als zweite Wolfsauffangstation anerkannt

19.12.2016 - Das Wolfcenter Dörverden ist neben dem Wildpark Lüneburger Heide nunmehr offiziell als zweite Wolfsauffangstation des Landes Niedersachsen anerkannt. ...(mehr)

Wölfe im Raum Visselhövede nachgewiesen

Foto: Fotofallenaufnahme © LJN

25.11.2016 - Im Raum Visselhövede im Landkreis Rotenburg (Wümme) konnte nun mittels Fotofallenbildern die Präsenz von fünf Wölfen nachgewiesen werden. Der Nachweis gelang durch eine Serie von Bildern, die hintereinander fünf Wölfe aufgenommen haben. ...(mehr)

Wolf im Landkreis Unterallgäu fotografiert

Foto: bürk-privat

14.11.2016 - Wie das Bayrische Landesamt für Umwelt (LfU) heute in einer Pressemitteilung berichtet wurde am 08.11.2016 im südwestlichen Landkreis Unterallgäu ein Wolf fotografiert. ...(mehr)

AW Schreiben gegen eine Besenderung der Barnstorfer Fähe

09.11.2016 - In einem E-Mail-Rundschreiben erklärt das Niedersächsische Umweltministerium, dass eine Besenderung der Barnstorfer Fähe im Sinne einer Managementmaßnahme nicht mehr vorgesehen ist. ...(mehr)

Weiterhin schlecht geschützte Schafe im Streifgebiet der Goldenstedter Fähe

Foto © Ludger Schomaker

09.11.2016 - Über den weiterhin unzureichenden Herdenschutz im Streifgebiet der Goldenstedter Fähe haben wir einen Bericht von Hendrik Spiess, NABU-Wolfsbotschafter Osnabrück, erhalten. ...(mehr)

7 Wolfswelpen in Fotofalle getappt

Foto © N. Stier

24.10.2016 - Die in Mecklenburg-Vorpommern bekannten Wolfsrudel haben erfolgreich Nachwuchs großgezogen. Auf der Naturerbe-Bundesfläche Lübtheener Heide bestätigen Fotofallenbilder 4 Welpen, in der Ueckermünder Heide wurden 3 Welpen nachgewiesen. ...(mehr)

Zwei tote Wölfe im Landkreis Bautzen

20.10.2016 - Am 15.10.2016 wurde bei Rehnsdorf (Gemeinde Elstra) ein toter erwachsener, männlicher Wolf von Spaziergängern gefunden und gemeldet.
Am frühen Morgen des 19. Oktobers 2016 wurde auf der Straße zwischen Bernsdorf und Leippe ein Wolfswelpe von einem Auto angefahren. Das Tier musste später eingeschläfert werden. ...(mehr)

Mehrfache Nutztierschäden durch Wölfe im Territorium des Rosenthaler Rudels

07.10.2016 - Wie das Kontaktbüro "Wolfsregion Lausitz" berichtet, wurden im Territorium des Rosenthaler Wolfsrudels (LK Bautzen) in dieser Woche drei Wolfsübergriffe auf Schafherden gemeldet. In allen drei Fällen  wurden die 140 cm hohen Festzäune von Wölfen überwunden. ...(mehr)

Umweltministerium informiert: Erneuter Wolfsnachweis bei Neuwied

Foto © SWR

01.10.2016 - In einer Pressemitteilung vom 30. September 2016 berichtet das Ministerium für Umwelt, Ernergie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz über eine erneute Wolfssichtung im Landkreis Neuwied.  ...(mehr)

Aktuelles aus dem Wolfsmonitoring - Neue Wolfsrudel in Sachsen-Anhalt

Foto © Bundesforst

29.09.2016 - Wie das Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt in einer Pressemitteilung vom 21. September 2016 berichtet, hat die natürliche Wiederausbreitung des Wolfes zu einer weiteren Erhöhung der Zahl der in Sachsen-Anhalt lebenden Wolfsrudel und Wolfspaare geführt. ...(mehr)

Aktuelle Informationen zu Wölfen in Sachsen, Stand: September 2016

29.09.2016 - In einer Pressemitteilung vom 28. September 2016 berichtet das Kontaktbüro "Wolfsregion Lausitz" über die Entwicklung der Wölfe in Sachsen. Im Vergleich zu 2014 haben sich in Sachsen fünf neue Rudel (Königshainer Berge, Gohrischheide, Biehain, Cunewalde, Knappenrode) und drei neue Paare (Neustadt, Raschütz, Bernsdorf) etabliert. ...(mehr)

Wolf im Landkreis Cuxhaven erschossen

Foto privat/Nord24

27.09.2016 - Das Wolfsbüro des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) hat darüber informiert, dass der am Sonntag in Köhlen (Landkreis Cuxhaven) tot aufgefundene Wolf erschossen wurde. ...(mehr)

Geköpfter Wolf im Süden Brandenburgs gefunden

12.09.2016 - Ein geköpfter Wolf ist in der Nähe von Schenkendöbern (Spree-Neiße) im Süden Brandenburgs gefunden worden. Den Torso habe ein Mann am Sonntagnachmittag zwischen Pinnow und Staakow entdeckt, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage. ...(mehr)

Wolf bei Neustadt/Wied gesichtet

06.09.2016 - Am 5. September 2016 hat ein Jäger bei Neustadt/Wied einen Wolf fotografiert. Der Jäger hat das Bild unmittelbar an die Experten des Landes Rheinland-Pfalz übermittelt. Dort wurde bestätigt, dass es sich bei dem Tier um einen Wolf handelt. ...(mehr)

Wolfsnachweise im Kreis Herzogtum Lauenburg und im Kreis Schleswig-Flensburg

31.08.2016 - Laut einer Pressemitteilung des Landesamtes für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein (LLUR) gab es im August im Kreis Herzogtum Lauenburg und im Kreis Schleswig-Flensburg zwei Wolfsnachweise ...(mehr)

Wolfsnachweise/-Hinweise in Schleswig-Holstein

29.08.2016 - Das Wolfsinformationszentrum SH im Wildpark Eekholt hat die Karte der Wolfsnachweise/-Hinweise in Schleswig-Holstein aktualisiert (Stand 22.08.2016). Danach kam es am 12.08.2016 zu einem C2-Nachweis (Spur - geschnürter Trab) bei Tüschenbek.
PDF der Karte: PDF-Download

Wolfsnachwuchs in Lübtheener Heide durch Fotofallenbilder bestätigt

Foto: BImA/TU Dresden

17.08.2016 - Das Wolfsrudel in der Lübtheener Heide hat Nachwuchs bekommen. Im Rahmen des Wolfsmonitorings des Bundesforstbetriebes Trave der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben in Kooperation mit der TU Dresden konnten auf ersten Fotofallenbildern mindestens vier Welpen nachgewiesen werden. ...(mehr)

Minister Habeck stellt neues Wolfsmanagement in Schleswig-Holstein vor

12.08.2016 - Gemeinsam mit Schafhaltern, Jägern und Naturschützern hat das Umwelt- und Landwirtschaftsministerium das Wolfsmanagement auf neue Füße gestellt. Neben einer behördlichen Basis gehören mehr Wolfsbetreuer, neue Regeln bei der Entschädigung und Lösungen beim Umgang mit verletzten Wölfen zu den Kernpunkten. ...(mehr)

Umweltausschuss: Unterrichtung zu TOP 7, Berichterstattung zu Wolfsmonitoring

09.08.2016 - Im Umweltausschuss hat Umweltminister Wenzel am Montag erstmals Fotos vom Truppenübungsplatz Munster gezeigt, die Nahbegegnungen zwischen Bediensteten und Wölfen dokumentieren. Hier der Wortlaut des Minister-Statements ...(mehr)

Junge Wölfin im Heidekreis tot aufgefunden

09.08.2016 - Das Wolfsbüro des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) hat darüber informiert, dass die Polizei am Samstag in der Nähe des Truppenübungsplatzes Munster an der Bundesstraße 71 einen toten Wolf gefunden hat. ...(mehr)

Nachweis eines Wolfes im Kreis Pinneberg

03.08.2016 - Bereits am 23. Juli 2016 gelang einem Jäger von seinem Hochsitz aus in der Feldmark der Gemeinde Bokholt im Kreis Pinneberg die Beobachtung eines Wolfes. Das Tier konnte aus einem Maisfeld kommend einige Zeit auf einer Grünlandfläche beobachtet und fotografiert werden. ...(mehr)

Neuntes Wolfsrudel in Niedersachsen nachgewiesen

Foto © NDR

16.07.2016 - Im Raum Göhrde konnte ein neues Wolfsrudel in Niedersachsen nachgewiesen werden. Seit dem Jahr 2015 war dort ein territoriales Paar bestätigt, nun gelang mittels Fotos der Nachweis von mindestsens sechs Wolfswelpen. Damit sind in Niedersachsen nun neun Wolfsrudel bestätigt. ...(mehr)

Zwei neue Wolfsrudel in Sachsen

04.07.2016 - Westlich der Königsbrücker Heide hat sich im Landkreis Meißen ein neues Wolfsrudel etabliert.
Zudem hat sich ein neues Wolfsrudel im Bereich des Westteils des Truppenübungsplatzes Oberlausitz (LK Bautzen) zwischen dem Milkeler und dem Spremberger Rudel etabliert. ...(mehr)

8. Wolfsrudel in Niedersachsen

04.07.2016 - Neues Wolfsrudel in Niedersachsen im Bereich Schneverdingen nachgewiesen/ Reproduktionsnachweis auf dem Truppenübungsplatz Munster
In der Lüneburger Heide, im Raum Schneverdingen, konnte ein neues Wolfsrudel in Niedersachsen nachgewiesen werden. Der Nachweis wurde über die genetische Analyse eines Wolfswelpen geführt. ...(mehr)

Freilassung eines Wolfswelpen

Foto © NLWKN

29.06.2016 - Ein am 20. Juni in der Lüneburger Heide von einer Familie gefundener hilfloser Wolfswelpe wurde am 28. Juni wieder zu seinem Rudel zurückgeführt. Dies teilte das Wolfsbüro des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) mit. ...(mehr)

Wolf in Lodenau

Foto © LUPUS

23.06.2016 - Am 03.06.2016 wurde um die Mittagszeit auf dem Vorhof eines Grundstücks im Rothenburger O.L. Ortsteil Lodenau (Landkreis Görlitz) ein Wolf beobachtet, wie er die Schwarte (Fell) eines dort am selben Tag zerlegten Wildschweins in das angrenzende Waldstück verschleppte. Aufnahmen einer Fotofalle (s. Foto) sowie die genetische Untersuchung der Haare haben jetzt die Erstannahme bestätigt, dass es sich um einen Wolf handelte. ...(mehr)

Wölfe im Land Brandenburg

Foto © C. Eiser/LfU

20.06.2016 - Nach aktuellem Kenntnisstand des Monitorings für das Wolfsjahr 2015/2016 leben im Land Brandenburg 13 Wolfsrudel. Darüber hinaus sind zwei Paare und drei Einzeltiere nachgewiesen. Hinzu kommen fünf Gebiete mit unklarem Status. ...(mehr)

Wolfsnachweise im Nationalpark Bayerischer Wald: Fotos zeigen mit hoher Wahrscheinlichkeit dasselbe Tier

Foto © NPVBW

20.06.2016 - Die vier Aufnahmen von einem Wolf im Gebiet des Nationalparks Bayerischer Wald zeigen mit hoher Wahrscheinlichkeit dasselbe Männchen. Zu diesem Ergebnis gelangten nun Wolfsexperten, die im Auftrag des Landesamtes für Umwelt (LfU) das vorliegende Bildmaterial auswerteten. Abschließende Sicherheit kann nur eine genetische Analyse geben. ...(mehr)

Antwort auf die mündliche Anfrage: Wie verlief die Entnahme von MT6?

12.06.2016 - Der Niedersächsische Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz Stefan Wenzel hat am 10.06.2016 namens der Landesregierung auf eine mündliche Anfrage der Abgeordneten Jörg Bode, Hermann Grupe, Dr. Gero Hocker, Dr. Marco Genthe, Almuth von Below-Neufeldt und Horst Kortlang (FDP) geantwortet. ...(mehr)

Landesamt für Umwelt bestätigt: Wolf bei Verkehrsunfall auf A93 getötet

31.05.2016 - Der Verdacht, dass in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag vergangener Woche bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn A93 zwischen Nabburg und Schwarzenfeld (Landkreis Schwandorf) ein Wolf getötet wurde, hat sich bestätigt. Nach Einschätzung von Experten handelt es sich um einen Wolfs-Rüden. ...(mehr)

Der Wolf ist nach 150 Jahren zurück in Baden-Württemberg

Foto © Baden-Württemberg.de

31.05.2016 - Erstmals seit 150 Jahren ist in Baden-Württemberg wieder ein lebender Wolf gesichtet worden. Experten des Wolfsmonitorings hätten das Raubtier anhand von Fotos sicher identifiziert, teilte Landwirtschaftsminister Peter Hauk mit. In den vergangenen Tagen waren verschiedene Meldungen über Wolfssichtungen auf der Baar-Hochfläche zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb eingegangen. ...(mehr)

Munster: Tote Wölfin gefunden

Foto © NDR

24.05.2016 - Auf dem Truppenübungsplatz Munster ist ein toter Wolf geborgen worden. Das teilte Wolfsberater Rüdiger Tilk mit. Er geht davon aus, dass das Tier von einem Auto angefahren wurde. Die zweijährige Wölfin, die ein Sendehalsband trug, wird jetzt im Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung untersucht. ...(mehr)

LANUV bestätigt erneuten Wolfs-Nachweis in NRW

Foto © LANUV

24.05.2016 - Zum 10. Mal seit 2009 wurde ein Wolf in NRW nachgewiesen.
Durch genetische Untersuchungen von Proben, die in der Gemeinde Rösrath im Rheinisch-Bergischen Kreis am 19. April 2016 an zwei toten Ziegen genommen wurden, konnte das Senckenberg-Forschungsinstitut in Gelnhausen/Hessen den Wolfs-Verdacht bestätigen. ...(mehr)

Junger Wolf mit schweren Verletzungen musste vom zuständigen Veterinär eingeschläfert werden

19.05.2016 - Das Wolfsbüro des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) hat darüber informiert, dass am Mittwoch im Landkreis Uelzen ein junger Wolf mit schweren Beinverletzungen aufgefunden wurde. ...(mehr)

Projekt von Jagd und Naturschutz passt Wildtiermanagement an Wolfsverhalten an

Foto: © N. Stier

18.05.2016 -  In einem gemeinschaftlichen Projekt von Jagd und Naturschutz sollen in Mecklenburg-Vorpommern die Wechselwirkungen von Wolf und Damwild untersucht werden, um die Entwicklung der Damwildbestände und deren effiziente Bejagung langfristig einschätzen zu können. ...(mehr)

"Kurti" (MT6) ist tot!

28.04.2016 - Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz hat darüber informiert, dass der besenderte Wolf aus dem Munsteraner Rudel (MT6) tot ist. ...(mehr)

Ministerium ordnet Entnahme des besenderten Wolfs vom Truppenübungsplatz Munster an

25.04.2016 - Die Staatssekretärin im Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz Almut Kottwitz hat am (heutigen) Montag den Umweltausschuss des Landtages über das weitere Vorgehen im Zusammenhang mit dem besenderten Wolf vom Truppenübungsplatz Munster (MT6) unterrichtet. ...(mehr)

Fotonachweis eines Wolfs in Nordhessen

Foto © HMUKLV

21.04.2016 - Wie das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz heute mitteilt, wurde am 3. März 2016 nahe dem Ortsteil Wellerode der Gemeinde Söhrewald im Landkreis Kassel ein Wolf von einer Wildkamera erfasst. Dies ist der erste behördlich bestätigte Nachweis eines Wolfs in Hessen. ...(mehr)

Aktuelle Informationen zu den Wölfen in Sachsen April 2016

Grafik © LUPUS

20. April 2016 - Das Kontaktbüro "Wolfsregion Lausitz" berichtet mit Presseinformation vom 15. April über das Wolfsvorkommen, über Totfunde und den Herdenschutz in Sachsen mit Stand April 2016. ...(mehr)

Umweltministerium legt NRW-Wolfsmanagementplan vor

11.04.2016: Über den Umgang mit einzelnen Wölfen informiert ab heute der „Handlungsleitfaden für das Auftauchen einzelner Wölfe“. Dieser Wolfsmanagementplan gibt Auskunft über die rechtliche Situation rund um das Thema Wolf, dokumentiert die bisherige Entwicklung in NRW und zeigt Zuständigkeiten, Handlungsfelder und konkrete Hilfen für Tierhalter im Falle eines Wolfnachweises auf. ...(mehr)

Wolf war Verursacher für den Verlust eines Schafes bei St. Peter-Ording im März 2016

08.04.2016 - Wie das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein heute mitteilte, war ein Wolf der Verursacher für den Verlust eines Schafes bei St. Peter-Ording im März 2016. ...(mehr)

Wolfsrudel in der Gohrischheide

Foto © H. Anders/LUPUS/Bundesforst

04.04.21016 - Aufnahmen von einer Revier markierenden Wolfsfähe und von einem Wolfswelpen, welche mit automatisch auslösenden Kameras (Fotofallen) entstanden sind, sowie Häufungen von derartigen Markierstellen belegen nun, dass sich im Bereich der Gohrischheide im Landkreis Meißen ein neues Wolfsrudel etabliert hat. ...(mehr)

Wolf im Landkreis Starnberg fotografiert

Foto © BJV-Kreisgruppe Starnberg

14.03.2016: Am 7. März wurde im nördlichen Landkreis Starnberg ein Wolf fotografiert. Die Aufnahme wurde bei der routinemäßigen Kontrolle der automatischen Kamera entdeckt und aktuell dem Landesamt für Umwelt zur Auswertung übermittelt. Das Tier weist wolfstypische Merkmale hinsichtlich Färbung und Proportionen auf, die es eindeutig von einem Hund unterscheiden. ...(mehr)

Umweltministerium und Vergrämungsexperte: Wolfsrüde zeigt ausgeprägtes Fluchtverhalten - Aktion wird ausgewertet – Wolf bleibt unter Beobachtung

08.03.2016 - Der Niedersächsische Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz Stefan Wenzel hat am (gestrigen) Montagabend im Camp Reinsehlen bei Schneverdingen über die Maßnahmen im Zusammenhang mit dem besenderten Wolfsrüden im Bereich Munster informiert. ...(mehr)

Wolfssichtung bei Großenhain

Foto © S. Blüher

07.03.2016 - Am vergangenen Freitag, den 04. März, wurde am Morgen bei Weßnitz in der Nähe von Großenhain (Landkreis Meißen) ein Wolf gesichtet und fotografiert. Am selben Tag gab es etwas später, etwa 2 km östlich bei Göhra eine weitere Sichtung, bei der es sich wahrscheinlich um dasselbe Tier handelte. ...(mehr)

Umweltminister Wenzel informiert über den Stand der Vorbereitungen für die Vergrämung des besenderten Wolfsrüden im Bereich Munster

04.03.2016 - Der Niedersächsische Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz Stefan Wenzel hat am Freitag (heute) über den aktuellen Stand zu den Maßnahmen der Vergrämung und gegebenenfalls zur Entnahme des besenderten Wolfsrüden aus dem Bereich Munster informiert. ...(mehr)

Sachsen: Übergriff auf Schafe am Rand des NSG Königsbrücker Heide

23.02.2016 - In der Nacht von Sonntag auf Montag, den 22.02.2016, wurde die Schafsherde, die in der Königsbrücker Heide zur Heidepflege eingesetzt wird, am Rand des Schutzgebietes vom Wolf angegriffen. ...(mehr)

Niedersachsen: Fragen und Antworten

22.02.2016 - Der Niedersächsische Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz hat namens der Landesregierung am 19. Februar auf mündliche Anfragen von Abgeordneten der FDP-Fraktion zur Besenderung von Wölfen in Munster und zu Gründen für die Verzögerungen bei der Bewertung von Nutztierrissen geantwortet. ...(mehr)

Neues aus dem Wolfsmonitoring Niedersachsen

05.02.2016: Wie die Landesjägerschaft Niedersachsen auf der Internetseite wildtiermanagement.com mitteilt, können jetzt in zwei Bereichen Niedersachsens neue Territorien bestätigt werden: Göhrde und Eschede-Ost.
Darüber hinaus gibt es gesicherte Nachweise aus Ostervesede bei Rotenburg und aus dem Bereich des Forstamtes Sellhorn. ...(mehr)

Monitoringbericht für den Wolf in Sachsen-Anhalt 2014/2015

02.02.2015 - Das Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt hat den Bericht "Wolfsmonitoring Sachsen-Anhalt  - Bericht zum Monitoringjahr 2014/2015 01.05.2014-30.04.2015" veröffentlicht. In einer Pressemitteilung wird eine Zusammenfassung mit den wichtigsten Kennzahlen gegeben. ...(mehr)

Aktuelle Informationen zu den Wölfen in Sachsen und Jahresrückblick 2015

© LUPUS

26.01.2016 - In einer Pressemitteilung gibt das Kontaktbüro "Wolfsregion Lausitz" einen Überblick über aktuelle Informationen zu den Wölfen in Sachsen und einen Jahresrückblick auf 2015 ...(mehr)

Drei Antworten auf mündliche Anfragen zum Wolf in Niedersachsen

17.12.2015 - Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz hat heute drei Antworten auf mündliche Anfragen zum Wolf in Niedersachsen veröffentlicht. ...(mehr)

Umweltminister Stefan Wenzel nach Treffen mit Verbandsvertretern der Schafhalter

02.12.2015 - Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel hat am Montag in Verden/Aller mit Verbandsvertretern der Nutztierhalter die Möglichkeiten der intensiveren Zusammenarbeit bei der Weiterentwicklung des Wolfsmanagements erörtert. Vordringlich sei der weitere Ausbau der Schutzmaßnahmen. ...(mehr)

Baden-Württemberg: Erneuter Totfund eines Wolfes im Land

Foto © FVA

01.12.2015 - Autofahrer haben am vergangenen Donnerstag einen toten Wolf auf der A 8 entdeckt. Nach erster Einschätzung von Experten handelt es sich um ein männliches Jungtier. „Zwei Wolfsfunde innerhalb kurzer Zeit – erst in Baden, jetzt in Württemberg – machen deutlich, dass wir mit weiteren Tiere rechnen können." ...(mehr)

Wolfsnachweise in Deutschland

Informationen über die aktuellen Wolfsnachweise in Deutschland haben wir auf einer gesonderten Seite dargestellt.

... (weiter)

Neues von den Senderwölfen

(c) LUPUS

Wölfe, die mit Telemetriesendern ausgestattet sind, liefern wertvolle Informationen für das Wolfsmonitoring. Wenn ein Wolf in einer Landschaft auftaucht, die weit entfernt von den derzeitigen Wolfsgebieten ist, ist es für viele Menschen unglaublich, dass er selbst auf seinen eigenen vier Pfoten an diesen Ort gekommen ist. Die Senderwölfe zeigen uns, dass diese Tiere viele Hundert, ja sogar über 1.000 Kilometer weit wandern können, sie brauchen keinen Kofferraum, in dem sie so weit transportiert werden.

Zu den Beiträgen über die Senderwölfe (Link)
Wanderrouten der "berühmtesten" Weitwanderer Europas (Link)

Chronologie der Rückkehr

um 1850
Nach einem Jahrhunderte dauernden Ausrottungsfeldzug gilt die Wolfspopulation in Deutschland als erloschen. Nur noch vereinzelt tauchen Durchzügler auf, die immer für großes Aufsehen sorgen... (weiter)

Die letzten Wölfe Schleswig-Holsteins

1653 setzt die Landesregierung Schleswig-Holsteins hohe Prämien für die Ausrottung der Wölfe aus. Für jeden erlegten Altwolf zahlt sie sechs, für jeden Jungwolf zwei Taler... (weiter)